Das Beste gegen Hornhaut an den Füßen

Das Beste gegen Hornhaut an den Füßen

06/07/2022

Inhaltsverzeichnis

  • Wie kann man Hornhaut entfernen?
  • Elektrische Hornhautentferner: zwei Typen im Vergleich
  • Test: Welcher Hornhautentferner ist der beste?
  • Welcher Hornhautentferner passt zu mir?
  • Anwendung: Wie wird ein elektrischer Hornhautentferner benutzt?

Kaum ein Mensch ist frei von Hornhaut. Im Grunde hat sie auch einen sinnvollen Job. Sie fungiert als Schutzmantel und schützt die darunter liegende Haut vor Druckstellen und Reibungen. Wird die Hornhaut allerdings dicker, entstehen Risse und Unebenheiten. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern kann auch schmerzhaft enden.

Um dagegen vorzugehen, müssen Sie nicht unbedingt einen Termin bei der Fußpflege machen. Ein Hornhautentferner für zu Hause kann die gelblichen Schrunden ebenfalls entfernen. Wenn Sie sich gegen den Profi entscheiden, sollten Sie dennoch ein paar Dinge beachten.

Wie kann man Hornhaut entfernen?

Es gibt verschiedene Hilfsmittel, mit denen sich Hornhaut entfernen lässt. Der elektrische Hornhautentferner ist beliebt, da Sie so kaum selbst Aufwand betreiben müssen. Zur Vorbeugung von Hornhaut oder im Kampf gegen leichte Hornhaut muss es nicht immer direkt das elektrische Gerät sein. Hier die besten Hilfsmittel auf einen Blick. 

  • Der elektrische Hornhautentferner ist in etwa so groß wie ein Rasierapparat. An ihm befindet sich eine kleine Rolle, die sich beim Einschalten des Geräts dreht. Die Schleifpapier ähnelnde Beschichtung entfernt die Hornhaut gleichmäßig, ohne dass Sie viel Druck aufwenden müssen. 
  • Hornhautentferner-Socken gibt es in Onlineshops wie Amazon, aber auch in Drogerien. Sie sehen aus wie Socken aus Papier, beinhalten eine flüssige Substanz (meist Salicylsäure) und werden je nach Herstellerangaben bis zu 60 Minuten getragen. Nach etwa einer Woche beginnt sich die Hornhaut zu lösen und sie kann ganz einfach abgezogen werden.
  • Hornhautentferner-Creme ist in erster Linie eine vorbeugende Maßnahme. Sie erhöht die Feuchtigkeitsbindung der Haut und kann daher leichte Hornhaut reduzieren. Bei einer dickeren Hornhautschicht sollten Sie die Creme jedoch mit anderen Hilfsmitteln kombinieren, damit sie ihre Wirkung entfalten kann.
  • Der Hornhauthobel schneidet die Hornhaut mithilfe großer Klingen ab. Achtung: Das Verletzungsrisiko ist hier erhöht. Die Anwendung sollte daher lieber vom Profi durchgeführt werden. Starke Hornhaut jedoch lässt sich gut mit dem Tool entfernen. 
  • Die Hornhautfeile ist etwas sanfter zur Haut und erinnert mit ihrer Beschichtung an eine Nagelfeile. Ebenso wie der Bimsstein eignet sie sich vor allem zur Nachbehandlung oder bei leichter Hornhaut. 

Elektrische Hornhautentferner: zwei Typen im Vergleich

Es gibt zwei Arten von elektrischen Hornhautentfernern. Solche, die mit Batterie betrieben werden und jene, die einen Akku haben. Hier alle Vor- und Nachteile auf einen Blick:

Art

Vorteile

Nachteile

elektrischer Hornhautentferner mit Batterie

  • Sie benötigen kein Netzkabel
  • Im Ausland ist kein Adapter notwendig
  • Wenn die Batterien leer sind, können sie schnell ausgetauscht werden und das Gerät ist im Anschluss direkt einsatzfähig
  • umweltschädlicher
  • auf Dauer kostenintensiver aufgrund der Batterien
  • geringere Leistungsfähigkeit 

elektrischer Hornhautentferner mit Akku

  • starke Leistungsfähigkeit
  • umweltfreundlicher
  • nicht so kostenintensiv
  • Nur Trockenbehandlung möglich, wenn der Akku leer ist und das Netzteil benötigt wird

Elektrischer Hornhautentferner: Diese Kaufkriterien gilt es zu beachten

  • Betrieb: Soll der elektrische Hornhautentferner mit Batterie oder Akku betrieben werden? Die Vor- und Nachteile haben wir Ihnen oben aufgelistet.
  • Rollenstärke: Viele Pediküre-Geräte haben Rollenaufsätze in verschiedenen Stärken im Angebot. Dicke Hornhaut lässt sich besser mit einer groben Rolle behandeln, während leichte Hornhaut mit einer feineren Rolle behandelt werden kann, damit die darunter liegende Haut nicht beschädigt wird.
  • Anwendungsbereich: In der Regel werden elektrische Hornhautentferner an den Füßen angewendet. Manche Geräte sind aber auch für die Hände geeignet. Ob das bei Ihrem Gerät der Fall ist, können Sie den Herstellerangaben entnehmen.

Test: Welcher Hornhautentferner ist der beste?

Leider hat Stiftung Warentest noch keine Hornhautentferner unter die Lupe genommen. GALA stellt Ihnen trotzdem drei Geräte vor, die in den Herstellerangaben überzeugen und auch von Kund:innen für gut befunden wurden.

1. Scholl Velvet Smooth elektrischer Hornhautentferner

Der Scholl Velvet Smooth Hornhautentferner zählt zu den am besten bewerteten Geräten gegen Hornhaut. Er kann trocken, aber auch nass angewendet werden, verfügt über zwei Geschwindigkeitsstufen und die Rolloberfläche ist mit Meeresmineralien versehen. Bei zu starkem Druck tritt die Sicherheitsstopp-Funktion in Kraft. So wird die Haut optimal geschützt. Im Paket enthalten ist der Hornhautentferner inklusive Akku und Ladestation. Übrigens: Den Scholl Velvet Smooth gibt es auch mit Batterien. 

2. MYCARBON Elektrischer Hornhautentferner

Der elektrische Hornhautentferner von MYCARBON erfreut sich über mehr als 10.000 positive Bewertungen bei Amazon. Nach etwa 2-stündigem Aufladen lässt sich das Tool rund eine Stunde betreiben. Im Preis inbegriffen sind wiederaufladbare Li-Ionen-Batterien. Hinzu kommen zwei Geschwindigkeitsstufen, und drei Ersatzaufsätze in drei Intensitätsstufen.

3. Beurer MP 28 elektrischer Hornhautentferner

Auch Beurer hat einen elektrischen Hornhautentferner im Programm. Im Set enthalten sind drei Aufsätze mit feiner sowie grober Körnung, ein Reinigungspinsel und eine Schutzkappe. Darüber hinaus verfügt das Modell über helles LED-Licht und ist batteriebetrieben. 

Welcher Hornhautentferner passt zu mir?

Elektrische Hornhautentferner sind eigentlich für jede Person geeignet. Das liegt daran, dass die Rollen in verschiedenen Stärken erhältlich sind. Bei geringer Hornhaut eignen sich feine Aufsätze sowie eine Hornhautfeile, ein Bimsstein, Hornhautentferner-Creme oder Hornhaut-Socken. Bei dicker, hartnäckiger Hornhaut greifen Sie lieber zu einem leistungsstarken Gerät mit grober Rolle oder einem Hornhauthobel. Letzterer ist jedoch mit Vorsicht zu genießen und sollte lieber nur vom Profi benutzt werden.

Anwendung: Wie wird ein elektrischer Hornhautentferner benutzt?

Die Anwendung eines elektrischen Hornhautentferners ist nicht kompliziert. Um das beste Ergebnis zu erzielen, lohnt sich die Berücksichtigung der folgenden Tipps:

  • Arbeiten Sie ohne Druck. Andernfalls könnten Sie zu viel Hornhaut entfernen, beziehungsweise die darunter liegende Haut beschädigen. Rollen Sie stattdessen sanft über die betroffenen Stellen.
  • Die Hornhaut können Sie im trockenen, aber auch im nassen Zustand entfernen. Eingeweichte Hornhaut lässt sich etwas besser entfernen.
  • Wie oft Sie sich ans Werk machen müssen, ist nicht pauschal festgelegt. Bei manchen ist bereits nach zwei Wochen eine Wiederholung notwendig, während andere erst noch einem Monat zum Hornhautentferner greifen müssen.
  • Wenn das Gerät keine zufriedenstellenden Ergebnisse mehr liefert, ist es Zeit, den Aufsatz zu wechseln.
  • Nach der Anwendung werden sich leichte Staubpartikel auf der Rolle befinden. Diese können Sie ganz leicht mit einem sauberen Tuch abwischen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel