Alkoholrückfall: Deshalb hat Kelly Osbourne wieder mit dem Trinken angefangen

Alkoholrückfall: Deshalb hat Kelly Osbourne wieder mit dem Trinken angefangen

06/02/2021

Ein entspannter Pool-Tag wurde Kelly Osbourne zum Verhängnis

Aus einem Glas Champagner wurde eine ganze Flasche: Bereits im April gestand Kelly Osbourne (36) ihren Fans, dass sie rückfällig geworden ist. Jahrelang war die Tochter von Schock-Rocker Ozzy Osbourne (72) von Alkohol und Tabletten abhängig. Seit 2017 glaubte Kelly aber, ihre Sucht im Griff zu haben und galt als offiziell trocken. Doch ein Nachmittag am Pool machte den Erfolg der letzten vier Jahre wieder kaputt, wie Kelly im Video erzählt.

Noch im Januar war Kelly mega glücklich

Noch im Januar 2021 hatte Kelly scheinbar alles im Griff. Sie war nicht nur trocken, sondern auch frisch verliebt. Außerdem hatte sie es geschafft, 40 Kilo abzunehmen. Happy präsentierte sie ihre neue schlanke Figur bei Instagram. Kelly hatte sich eine Magenmanschette einsetzen lassen, die beim Abnehmen geholfen hatte. Aber natürlich waren trotzdem Disziplin und eiserner Wille für so einen Abnehmerfolg nötig. Kein Wunder also, dass Kelly stolz auf sich war.

Doch ausgerechnet die Zufriedenheit darüber, was sie alles schaffen kann, wenn sie es will, soll auch zu ihrem Rückfall geführt habe. “Ich habe alle meine Karriereziele erreicht und dann bin ich glücklich geworden, weil ich diesen unglaublichen Freund habe und alles in meinem Leben so großartig ist”, erklärte sie. Sie hätte sich selbst eingeredet, dass sie keine Abhängige mehr sei.

Jetzt hat Kelly den Kampf gegen ihre Dämonen wieder aufgenommen, denn sie will endgültig trocken werden. (csp)

Hilfe bei Alkoholsucht: Die wichtigsten Adressen.



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel