"Assassin’s Creed: Valhalla": Schrulliges Osterfest und Erweiterung "Zorn der Druiden"

"Assassin’s Creed: Valhalla": Schrulliges Osterfest und Erweiterung "Zorn der Druiden"

03/19/2021
  • “Assassin’s Creed: Valhalla”-Fans bekommen frische Inhalte für das Open-World-Wikinger-Epos.
  • Für Season 2, das Eastre-Fest, spendiert Ubisoft neue Story-Inhalte und Ingame-Events.
  • Am 29. April erscheint mit “Zorn der Druiden” zudem die erste kostenpflichtige Erweiterung für das Spiel.

Mehr Gaming-News finden Sie hier

Wie Ubisoft bekannt gab, erscheint die erste große Erweiterung für “Assassin’s Creed: Valhalla” am 29. April. Im kostenpflichtigen DLC “Zorn der Druiden” reisen die Spieler nach Irland, um die Geheimnisse eines alten Druidenkultes zu lüften. Auf der grünen Insel erwarten ihn neben gälischen Mythen und Folklore auch Abstecher nach Dublin sowie in verfluchte Wälder.

Einem Bericht der Gamestar zufolge soll die Erweiterung 25 Euro kosten. Zudem ist sie auch Teil des Season Pass für rund 40 Euro. Auch die für den Sommer 2021 geplante zweite Erweiterung “Die Belagerung von Paris” wird darin enthalten sein.

Osterfest für “Assassin’s Creed: Valhalla”

Wer schon jetzt nach neuen Inhalten für das Open-World-Epos giert, darf sich über neue kostenlose Story-Inhalte und Ingame-Events im Rahmen der Season 2 freuen. Innerhalb der sogenannten Ostara-Season können Spieler von jetzt an bis zum 8. April an einem Osterfest teilnehmen und sich mit anderen zu messen und Belohnungen zu erzielen.

In der Pressemitteilung zur Veröffentlichung des Updates führt außerdem noch folgende zeitlich begrenzte Inhalte auf.

  • Minispiele wie Wetttrinken, Bogenschießen und Faustkämpfe
  • Drei neue Missionen in denen Eivor an einer Eier-Jagd sowie den Maikönigin-Feierlichkeiten teilnimmt und die Siedlung gegen böse Geister verteidigt.
  • Die drei neuen Fähigkeiten “Furchtloser Sprung”, “Rabenbeute” und “Nahrungssuche” für Eivor.
  • Exklusive Belohnungen zum Osterfest wie etwa Siedlungs-Dekorationen und Anpassungsgegenständen.

Um an dem virtuellen Fest teilnehmen zu können müssen Spieler mit Eivor bereits nach England gereist sein. Zudem müssen sie auch eine der beiden Startregionen (Grantabrycgscir oder Legracæsterscir) abgeschlossen haben.

Sind diese Voraussetzungen erfüllt, wird das Fest beim Betreten der Siedlung gestartet. Um die Maikönigin-Feierlichkeiten aktivieren zu können, muss die Siedlung allerdings auf Stufe 3 ausgebaut worden sein. © 1&1 Mail & Media/teleschau

Plötzlich 30 Milliarden Dollar wert: Ist "Roblox" das neue "Minecraft"?

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel