Boris Becker: So sehr nimmt ihn der Prozess mit

Boris Becker: So sehr nimmt ihn der Prozess mit

09/24/2020

Tennisstar drohen sieben Jahre Haft

Der Blick unter der dunklen Baseballkappe ist gesenkt. Mund und Nase sind von einer schwarzen Maske verdeckt. So erschien Boris Becker (52) heute zu seinem Termin vor einem Gericht in London. Für den Tennisstar kein leichter Gang, wie wir im Video zeigen. Boris Becker wird beschuldigt, sein Vermögen nicht korrekt offengelegt zu haben. Ihm drohen bis zu sieben Jahre Haft. 

Boris weist die Vorwürfe zurück

Die Vorwürfe der Insolvenzbehörde, er habe sich in 19 Fällen nicht kooperativ gezeigt, wies Boris Becker vor Gericht zurück. Bis zur nächsten Anhörung, die am 22. Oktober vor dem Southwark Crown Court anberaumt ist, darf der 52-Jährige unter Auflagen auf freiem Fuß bleiben. Becker werde sich dort “energisch gegen die Vorwürfe verteidigen”, sagte Beckers Anwalt Jonathan Caplan der Deutschen Presse-Agentur.

Jahrelanges Finanzdrama

Das Finanzdrama um die Tennislegende beherrscht immer wieder die Schlagzeilen. Auslöser: der ehemalige Tennisprofi leiht sich bei einem englischen Milliardär 2,1 Millionen Euro. Der Zinssatz: 25 Prozent. Eine Bank springt ein und übernimmt den Schuldschein für Becker. Später geht sie gegen ihn vor. Kurz drauf melden sich weitere Gläubiger.

2017 wurde Becker von einem britischen Gericht für zahlungsunfähig erklärt. Noch bis ins Jahr 2031 muss sich der 52-Jährige bestimmten Einschränkungen für zahlungsunfähige Personen in Großbritannien unterwerfen.

Boris Becker

Prozess

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel