Camping und Luxus muss kein Widerspruch sein

Camping und Luxus muss kein Widerspruch sein

10/06/2020

Höchste Qualität und Innovationskraftsorgen für luxuriöses Campingerlebnis.

Mit der Eröffnung von zehn Himmelchalets im Mai2019 hievte sich das von der Familie Morik geleitete Alpencamping in neueHöhen. „Unsere Vision ist es, Luxus und Camping zu vereinen“, kommt Juniorgeschäftsführerin Michelle Morik auch gleichauf den Punkt. „Höchste Qualität und Innovationskraft spornen uns an, neueProdukte zu entwickeln und den ganz besonderen Service zu bieten“, steckt nachwie vor viel Spirit einer ehemaligen Spitzensportlerin in der 30-jährigenNenzingerin. Deshalb wird weiter an der Komfortschraube gedreht. So sollen inden kommenden Monaten und Jahren zwei bestehende Spielhäuser zu Familienchaletsadaptiert werden, der Empfang zu einer Lounge vergrößert, die Küche umgebaut,eine Erdsanitäranlage errichtet und der Chaletbestand erweitert werden. Dasalles ist Teil eines großen strategischen Konzeptes, das die Moriks vor dreiJahren gemeinsam beschlossen haben.

ZahlreicheVorzüge im Arbeitsalltag

Freilich ist auch die Gastfreundschaft das höchste Gut eines Beherbergungsbetriebes. Das Gefühl des Willkommenseins gilt aber nicht nur für die Gäste, sondern auch für die Mitarbeiter.  Im Fall der Alpencamping GmbH sind dies 30 Personen. „All unsere Mitarbeiter werden als Teil der Familie willkommen geheißen und genießen zahlreiche Vorzüge im Arbeitsalltag und in der Freizeit. Beispielsweise ge­hören ein alljährlicher einwöchiger Urlaub mit dem gesamten Team, informelle Meetings an Ruhetagen oder gemeinsame Ausflüge zum Teamprogramm.“ Zudem gibt es auch kostenlose Verpflegung während der Arbeitszeit. „Uns als Familie Morik ist es wichtig, dass sich unsere Beschäftigten wohlfühlen und lange an das Unternehmen gebunden werden können.“ Diese familiäre Verwurzelung spiegelt sich in allen Facetten wider. Gesetzt wird auch auf regional verankerte Partnerschaften. Für Tourismusdestinationen sind diese essenziell. Dadurch können den Gästen echte und authentische Erlebnisse geboten werden.

All unsere Mitarbeiter genießen zahlreiche Vorzüge im Arbeitsalltag und in der Freizeit.“ Michelle Morik, Juniorgeschäftsführerin

Begründung der Jury:

Das Alpencamping hat den Trend der Zeit erkannt. Campen mit eigenem Badezimmer, Wellnessbereich, tollen Restaurants und nun auch in Himmelchalets. Das Nenzinger Tourismusunternehmen macht damit Camping zu einem absoluten Erlebnis.

Daten und Fakten

  • Firmensitz Familie Morik Alpencamping GmbH, Garfrenga 1, 6710 Nenzing, www.alpencamping.at
  • Geschäftsführer/Inhaber Josef Morik
  • Generation  2.
  • Gründungsjahr 1972
  • Mitarbeiter 30
  • Lehrlinge 1
  • Standort Nenzing

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel