Chris Broy fleht Ex Eva Benetatou an: „Lass mich einfach meinen Sohn sehen“

Chris Broy fleht Ex Eva Benetatou an: „Lass mich einfach meinen Sohn sehen“

08/26/2021

Wird der Streit auf Baby Georges Rücken ausgetragen?

Diese beiden Streithähne werden so schnell wohl keine Freunde mehr. Müssen sie ja auch nicht – hätten Eva Benetatou (29) und Chris Broy (32) nicht einen gemeinsamen Sohn. Und um den wird aktuell gestritten. In seinem neuesten Statement wirft der 32-Jährige seiner Ex nämlich vor, ihm Baby George vorzuenthalten.

Chris Broy: „Mehr will ich nicht!“

In der öffentlichen Schlammschlacht zwischen Eva und Chris ging es bislang überwiegend um Eifersucht und Streitereien. Nun spielt auch Baby George – der zur Welt kam, als seine Eltern bereits getrennt waren – eine Rolle. Denn Chris richtet folgende Worte via Instagram an die Mutter seines Kindes: “Lass mich einfach meinen Sohn sehen und antworte mir, wenn ich nach ihm frage! Mehr will ich nicht!”

Eva dementiert die Vorwürfe

Verweigert Eva ihrem Ex also wirklich den Kontakt zu seinem Sohn? Nein – sagt die 29-Jährige! “Ich habe Chris niemals das Kind entzogen. Nicht eine Sekunde lang. Ich habe Chris sogar gesagt, du kannst gerne bei uns übernachten, damit du eine Bindung zu deinem Kind aufbauen kannst. Damit du für uns da bist und mich unterstützt.” Doch dieses Angebot soll er laut Eva ausgeschlagen haben.

RTL.de empfiehlt

Im Video: Chris erzählt seine Wahrheit



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel