Corona: Auslandskrankenversicherungen im Test – der Preis-Leistungs-Sieger

Corona: Auslandskrankenversicherungen im Test – der Preis-Leistungs-Sieger

05/18/2021

Finanztest prüft Auslandskrankenversicherungen

Seit über einem Jahr müssen wir die Corona-Pandemie in allen Lebensbereichen mitbedenken – vor allem beim Reisen. Denn auch im Urlaub sollte man im Ernstfall abgesichert sein, und der Schutz durch die gesetzliche Krankenkasse reicht dort meist nicht aus. “Finanztest” hat deshalb 95 Auslandskrankenversicherungen für Einzelpersonen und Familien geprüft. Erfreulich: Fast zwei Drittel schnitten mit “sehr gut” ab.

Covid-19-Erkrankung im Ausland abgesichert?

Insgesamt wurden 43 Jahrestarife für Familien und 52 für Einzelpersonen bewertet, bei denen beliebig viele Reisen pro Jahr versichert sind. Wichtige Kriterien waren dabei allgemeine Bedingungen wie der Verzicht auf verpflichtende Selbstbeteiligung oder eine angemessene Kündigungsfrist, aber insbesondere auch die medizinischen Leistungen und die Ansprüche bei Krankenrücktransport oder Kinderbetreuung: Ist auch die Verschlechterung bereits bestehender Krankheiten mitversichert? Gehören Zahnersatz oder Hilfsmittel wie Rollstühle zur Leistung? Besteht der Anspruch auf Rücktransport, wenn die Behandlung länger als 14 Tage dauert? Übernimmt er auch die Kosten für eine Begleitperson?

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie bewerteten die Prüfer auch den Aspekt “Leistung im Fall von Krieg, Pandemie, Epidemie, Kernenergie”. War dieses Ergebnis mangelhaft – wie bei den nur “ausreichenden” Testverlierern – sackte das Gesamtergebnis um eine Note ab. Fast alle Anbieter leisten jedoch ohne Einschränkungen.

Lese-Tipp: Italien, Schweiz, Portugal: Wo Sie jetzt sicher urlaub machen können

Auslandskrankenversicherungen: Die Top und Flop 3

Diese Auslandskrankenversicherungen schnitten mit “sehr gut” ab:

Einzelpersonen

  • Der Preis-Leistungs-Sieger: Axa Single Travel, 7,92 Euro pro Jahr (Personen unter 50 Jahren), Note: 1,2
  • DKV ReiseMed Tarif RD, 9,90 Euro pro Jahr (Personen unter 65 Jahren), Note 0,6
  • Ergo Krankenversicherung Tarif RD, 9,90 Euro pro Jahr (Personen unter 65 Jahren), Note 0,6

Familien

  • Der Preis-Leistungs-Sieger: Münchener Verein Tarif 502, 18,60 Euro pro Jahr, Note 1,2
  • Vigo Grün versichert ARN.Familie, 46,80 Euro pro Jahr, Note 0,7
  • DKV ReiseMed Tarif RD, 19,80 Euro pro Jahr, Note 0,8

Diese Tarife gehören zu den Schlusslichtern:

  • Cosmos Direkt/Europ Assistance RKV: für Einzelpersonen 10,60 Euro pro Jahr, Note 3,6/ für Familien 25,30 Euro pro Jahr, Note 3,9
  • Württembergische RKF für Familien: 18,70 Euro pro Jahr, Note 2,9
  • DEVK R2 für Einzelpersonen: 8,30 Euro pro Jahr, Note 2,9

Alle Testergebnisse finden Sie auf der Website von “Finanztest”.

An Notrufnummer und Belege denken

Denken Sie daran, die Notfall-Rufnummer Ihrer Auslandskrankenversicherung im Urlaub immer dabei zu haben. Arztbesuche und weitere kleine Beträge müssen Versicherte vor Ort zunächst vorstrecken, um die Ausgaben später einzureichen. Bestehen Sie deshalb bei kleineren Beträgen auf nachvollziehbaren Quittungen und medizinischen Berichten, in denen etwa Angaben zu Honorar, Behandlungszeitraum, Diagnose und Art der ärztlichen Leistungen stehen. Bei teureren Maßnahmen wie etwa einem Rücktransport sollten Sie zunächst Rücksprache mit dem Versicherer halten.

Lese-Tipp: In- oder Ausland: Wo sollten wir 2021 urlauben?

Schutzangebote von Reiseveranstaltern nicht ausreichend

Übrigens: Corona-Schutzangebote von Reiseveranstaltern reichen nach Angaben von “Finanztest” als Versicherungsschutz im Ausland nicht aus. Sie seien an bestimmte Buchungs- und Reisezeiten gebunden und griffen nicht bei anderen Erkrankungen. Ähnliches gilt für Versicherungen über die Kreditkarte. Im Vergleich zu den getesteten Tarifen bieten sie meist weniger und binden Leistungen an Auflagen. Auch privat Krankenversicherte sollten eine Auslandskrankenversicherung abschließen – und zwar, wenn ihre Police zwar im Ausland zahlt, aber keinen Rücktransport einschließt.

Außerdem wichtig: Nicht erst auf den letzten Drücker um eine Versicherung kümmern. Auf einem Reiseportal schließt man besser keine Auslandskrankenversicherung ab, rät “Finanztest”. Die Tarife gebe es meist nur in Kombination mit anderen Versicherungen. (rka/dpa)



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel