Das sind die besten Bücher für Weihnachten

Das sind die besten Bücher für Weihnachten

12/11/2021

Haben Sie schon alle Geschenke gekauft? Falls nicht, hat t-online noch ein paar Tipps für garantierte Freude unterm Weihnachtsbaum: die zehn besten Bücher des Jahres.

In knapp zwei Wochen ist es wieder so weit: Das Weihnachtsfest naht. Und damit auch die Suche nach einem Geschenk für die Liebsten. In diesem Jahr sind viele gute Bücher auf dem deutschen Literaturmarkt erschienen. Ob als Geschenk oder für den eigenen Genuss – die Auswahl ist groß. t-online hat die zehn besten Titel des Jahres zusammengestellt. 

„Vierunddreißigster September“ von Angelika Klüssendorf

Worum gehts? In einem Dorf wird Walter von seiner Frau Hilde mit einer Axt erschlagen. Wie konnte es dazu kommen? Was steckt dahinter? Aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt Klüssendorf die Geschichte. Zart, poetisch und dann wieder mit einem messerscharfen Blick für Zwischenmenschliches erweckt die Autorin ihre Figuren zum Leben. 

Angelika Klüssendorf: Die Autorin lebt zurückgezogen in Brandenburg. (Quelle: STAR-MEDIA/imago images)

Für wen geeignet? Für Männer und Frauen jeden Alters. Besonders geeignet für Leser von Juli Zehs „Unter Leuten“. 

  • ANZEIGEAngelika Klüssendorf: Vierunddreißigster September22,00

    True Crime: „Im Auftrag der Toten“ von Axel Petermann

    Worum gehts? Deutschlands bekanntester Profiler hat sich drei Kriminalfälle in Europa genauer angesehen. Die Taten trugen sich in Deutschland, der Schweiz und Griechenland zu. Dabei geht der Autor Schritt für Schritt durch die Ermittlungsakten, baut Spannung auf und entwirrt Fälle, die danach mit Sicherheit in Erinnerung bleiben.

    • Das Interview von t-online mit dem Profiler Axel Petermann lesen Sie hier

    Warum ist dieses Buch besonders? Wer schon immer mal einem echten Kriminalprofi über die Schulter blicken wollte, kann dies hier ganz ohne schlechtes Gewissen tun. Petermann lässt in seinem Roman kaum eine Frage unbeantwortet, sieht allerdings auch die durchgeführte Polizeiarbeit von Kollegen an einigen Stellen kritisch. Genau das regt zum eigenen Nachdenken an.

    Für wen geeignet? Für Krimifans, Frauen und Männer – aber nicht für Zartbesaitete, in diesem Buch wird es an einigen Stellen blutig.

  • ANZEIGEAxel Petermann: Im Auftrag der Toten11,99

    „Der Storyteller“ von Dave Grohl

    Worum gehts? Dave Grohl ist ein Ausnahmekünstler, früherer Schlagzeuger bei Nirvana, Bandleader bei den Foo Fighters und einer der erfolgreichsten Solomusiker. Nun hat er ein Buch geschrieben und nimmt Leser und Fans mit zu den unglaublichsten und interessantesten Stationen seines Lebens. 

    Warum ist dieses Buch besonders? Man muss sich hin und wieder fragen, ob die geschilderten Erlebnisse wirklich so stattgefunden haben können. Gute-Nacht-Geschichten mit Joan Jett? Na, okay. Doch dann gibt es Kapitel, die so viele Emotionen auslösen, dass man Grohl doch jedes Wort glauben muss. „Ich konnte nicht mehr denken. Nicht mehr stehen. Nicht mehr atmen“, schreibt er. Der Musiker hatte gerade vom Tod des Nirvana-Frontsängers und seines guten Freundes Kurt Cobain erfahren. Auch an diesen unglaublich persönlichen Momenten lässt er die Leser teilhaben. 

    Dave Grohl: Der Rocker plaudert im Buch aus seinem ganz persönlichen Nähkästchen.(Quelle:Agencia EFE/imago images)

    Für wen geeignet? Für Fans von Musikerbiografien, der Musik von Nirvana, den Foo Fighters, Dave Grohl.

  • ANZEIGEDave Grohl: Der Storyteller – Geschichten aus dem Leben und der Musik.22,99

    „Junge Frau am Fenster stehend, Abendlicht, blaues Kleid“ von Alena Schröder

    Worum gehts? Im Mittelpunkt stehen Hannah, ihre etwas störrische Großmutter Evelyn und Senta. In verschiedenen Zeitebenen werden ihre Geschichten erzählt, die natürlich alle etwas miteinander zu tun haben. Und dann gibt es da auch noch diese Liste, mit beschriebenen Gemälden aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs und davor, den Brief einer Anwaltskanzlei und die große Frage: Welche Spuren aus der Vergangenheit bringen Hannah ihrem Selbst im Hier und Jetzt näher?

    Warum ist dieses Buch besonders? Dieser Roman ist ein besonderer Schatz. Die Autorin schafft es, sofort eine süchtig machende Spannung aufzubauen. Schröder verwebt feinsinnig und mit großem sprachlichen Geschick die einzelnen Schicksale und Lebensgeschichten der Frauen. Ist man erst einmal in das Buch versunken, erscheinen die Protagonistinnen wie Freundinnen, die man immer besser kennenlernt. 

    Für wen geeignet? Eigentlich für jeden Menschen, der sich mit Raubkunst der NS-Zeit beschäftigt, der emotional berührende Literatur schätzt und eintauchen will in ein sprachlich und szenisch wertvolles Buch. 

  • ANZEIGEAlena Schröder: Junge Frau, am Fenster stehend, Abendlicht, blaues Kleid22,00

    „Kim Jiyoung, geboren 1982“ von Cho Nam-Joo

    Worum gehts? Kim Jiyoung ist eine ganz normale Frau, die in Seoul, Südkorea, lebt. Ganz normal? Na ja. Betrachtet man ihr Leben, ihre Einschränkungen, die sie nur durch ihr Geschlecht erlebt und die enorme Ungleichbehandlung von Frauen und Männern in diesem Land, wohl eher nicht. Dennoch schafft Nam-Joo es, mit minimalistischer Sachlichkeit die Geschichte dieser einen Frau zu erzählen, die stellvertretend für so viele Frauenleben in Südkorea steht.

    Warum ist dieses Buch besonders? Die Autorin löste mit ihrer Beschreibung dieses einen Lebens Proteste in Korea aus. Obwohl sie stets Distanz zu ihren Figuren hält, schafft Nam-Joo es dennoch, dass man beim Lesen mitfühlt. Nie mit dem erhobenen Zeigefinger, sondern stets sachlich beschreibt die Geschichte die Situation für Frauen im Südkorea des 21. Jahrhunderts.

    Für wen geeignet? Für politisch interessierte Menschen, die sich mit der Frage der Gleichberechtigung in verschiedenen Teilen der Welt befassen wollen. Oder einfach für jene, die Einblick in eine andere Welt haben wollen, deren Art zu leben wenig mit der eigenen zu tun hat.

  • ANZEIGECho Nam-Joo: Kim Jiyoung, geboren 198218,00

    „Falls ich sterbe“ von Carolina Setterwall

    Worum gehts? Aksel und Carolina sind verliebt, leben zusammen und haben ein Kind. Eines Tages bekommt sie eine E-Mail von ihrem Liebsten, im Betreff: Falls ich sterbe. Fünf Monate später ist es tatsächlich so und Aksel stirbt völlig überraschend. In zwei Handlungssträngen erzählt die Autorin, wie sich das Paar kennen- und lieben lernte und wie es die junge Frau schafft, weiterzuleben. Ein unglaubliches Buch über Liebe, Tod und Trauer.

    Warum ist dieses Buch besonders? „Falls ich sterbe“ ist anders, drastisch ehrlich und schafft es, eine Nähe zwischen Carolina und dem Leser aufzubauen. Dabei wird es nicht pathetisch, nie kitschig oder zu sentimental. Setterwall trifft genau den richtigen Ton, um diese Geschichte zu erzählen. Denn alles, was sie schreibt, ist wahr und tatsächlich so passiert.

    Für wen geeignet? Für Leser, die auch tiefgründige Themen nicht scheuen und Romane mögen, die zum Nachdenken anregen und an kalten Wintertagen die Welt draußen vergessen lassen.

  • ANZEIGECarolina Setterwall: Betreff: Falls ich sterbe22,00

    „Welten auseinander“ von Julia Franck

    Worum gehts? Die Geschichte der achtjährigen Julia wird erzählt, die in Ostberlin geboren wird, dann mit ihrer Mutter und den Schwestern in den Westen geht. Sie landen in Schleswig-Holstein und leben dort in einem chaotischen Bauernhaus. Als 13-Jährige zieht Julia aus und lebt fortan in Westberlin, wo sie sich mit Sozialhilfe und Putzjobs über Wasser hält. Dann lernt sie ihren Vater kennen und verliert ihn kurz danach. 

    Warum ist dieses Buch besonders? Franck erzählt diese, ihre eigene Familiengeschichte, mit großem Feingefühl und drastischer Ehrlichkeit. Poetisch, spannend und absolut mitreißend begleitet man als Leser den Weg von Julia Franck. Auch hier stellt sie ihr großes literarisches Talent unter Beweis. Für ihren Roman „Die Mittagsfrau“ hat Julia Franck 2007 den Deutschen Buchpreis bekommen. Er wurde in 35 Sprachen übersetzt. 

    Julia Franck: Die Autorin war in diesem Jahr auf der Frankfurter Buchmesse, um ihren neuen Roman vorzustellen. (Quelle: Hartenfelser/imago images)

    Für wen geeignet? Für Fans von „Die Mittagsfrau“ und Leser von Familien- und Gesellschaftsromanen. 

  • ANZEIGEJulia Franck: Welten auseinander23,00

    „Wir für uns“ von Barbara Kunrath 

    Worum gehts? Kathi und Josie sind sehr verschieden und werden dennoch Freundinnen. Trotz eines großen Altersunterschieds nähern sich die beiden Frauen an, unterstützen sich und zeigen sich gegenseitig Möglichkeiten, die eigenen Träume und Sehnsüchte zu erfüllen. Egal wie abwegig sie zuerst erscheinen mögen.

    Warum ist dieses Buch besonders? „Wir für uns“ ist ein gemütlicher Schmöker, der sich zügig weg liest. Es fehlt das ganz große Drama und das ist gut. Die beiden Frauen haben natürlich Probleme und müssen im Laufe der Geschichte einige Hürden nehmen. Aber genau das macht das Buch besonders: Die Freundschaft der beiden wächst mit jedem Kapitel, die Probleme werden etwas kleiner. Manchmal braucht man genau das: zwei starken Frauen dabei zusehen, wie sie ihren Weg finden. 

    Für wen geeignet? Wohl eher für Frauen, ab 30 Jahre.

  • ANZEIGEBarbara Kunrath: Wir für uns16,99

    „Expedition Polarstern“ von Katharina Weiss-Tuider und Christian Schneider

    Worum gehts? Ein 100-köpfiges Forschungsteam hatte sich 2019 mit dem Forschungsschiff „Polarstern“ auf einer Eisscholle festfrieren und innerhalb eines Jahres mit dem Eis am Nordpol vorbeidriften lassen. Mit Hightech-Ausrüstung untersuchten die Wissenschaftler Eis, Wasser und Stratosphäre. Auf Fotos, mit realistischen Zeichnungen und Infografiken vermittelt das Buch anschaulich diese komplexe Forschung zu Eis aus Salzwasser, dem Klimawirken von Wolken und den verschiedenen Treibhausgasen.

    Forschungsschiff „Polarstern“: Das Buch zur Forschungsreise ist als „Wissensbuch des Jahres“ ausgezeichnet worden.(Quelle:ZUMA Wire/imago images)

    Warum ist dieses Buch besonders? Es ist wunderschön gestaltet. Schlägt man die erste Seite auf, wird man als Leser sofort in die Welt dieser Expedition gezogen. Es nimmt mit auf eine ganz besondere Reise, ist teilweise wie ein Logbuch gestaltet und bietet auch nach mehrmaligem Ansehen immer wieder neue Entdeckungen. Ein Buch, das einfach Spaß macht, ein Abenteuer, das spielerisch Wissen über den Klimawandel vermittelt. „Expedition Polarstern“ ist nicht nur „Wissensbuch des Jahres“, sondern hat auch den EMY-Sachbuchpreis gewonnen. Völlig zu Recht!

    Für wen geeignet? Für Kinder ab zehn Jahren, zum gemeinsamen Stöbern eignet es sich allerdings auch für jüngere Kinder. Auch Erwachsene werden Freude an diesem Buch haben.

  • ANZEIGEKatharina Weiss-Tuider und Christian Schneider: Expedition Polarstern 22,00

    „Jacks wundersame Reise mit dem Weihnachtsschwein“ von J.K. Rowling

    Worum gehts? Jack hat ein Lieblingsplüschtier-Schwein. Eines Tages verschwindet sein treuer, plüschiger Freund und er muss ins „Land der Verlorenen“, um „Swein“ wiederzufinden und nach Hause zu holen. Abenteuer, Spannung und Magie garantiert!

  • ANZEIGEJ.K. Rowling: Jacks wundersame Reise mit dem Weihnachtsschwein20,00

    • Chronik mit 500 Fotos: Bilder der Pandemie wie aus apokalyptischem Film
    • Comedian starb mit 52 Jahren: “LOL“-Stars betrauern Nontschew
    • 25 Jahre nach dem Kinostart: So sieht “Matilda“ heute aus

    Warum ist dieses Buch besonders? Dieses Buch macht einfach ein großes weihnachtliches Gemütlichkeitsgefühl. Es handelt von Freundschaft, Liebe und Mut – was will ein Leser mehr? Und die Zeichnungen sind sehr schön. J.K. Rowling, Autorin der weltbekannten Buchreihe um Zauberlehrling Harry Potter, hat erneut ein kleines Meisterwerk geschaffen, dass zum Klassiker werden könnte.

    Für wen geeignet? Für Jeden, für Kinder ab vier Jahren zum Vorlesen, zum Selberlesen ab acht Jahren. 

    Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel