David Hasselhoff: Warum er im Fitnessstudio böse schaut

David Hasselhoff: Warum er im Fitnessstudio böse schaut

08/19/2019

Im Oktober ist David Hasselhoff im deutschsprachigen Raum auf Tour. Um sich fit zu halten, geht der 67-Jährige regelmäßig ins Fitnessstudio. Da er nicht verschwitzt auf den Fotos der anderen Sportler erscheinen will, wendet er einen Trick an.

Er sagte im Interview mit „klatsch-tratsch.de“: „Ich gehe ständig ins Gym. Und gucke dann ganz böse, damit niemand ein verschwitztes Selfie mit mir will. Aber es ist hart, in Form zu bleiben. Ich krieg die Krise, wenn ich einen Bauch an mir entdecke. Dann muss ich was tun. Und ich esse gesund. Ich hab mir heute gerade mal zwei Bissen gegönnt. Die Zeiten, als ich Burger fraß, sind vorbei.“

Auf die Frage, ob er mit seinen 67 Jahren am Zenit seiner Karriere steht, sagte der Sänger: „Absolut! Gerade, was meine Karriere betrifft. Als ich Anfang des Jahres im Flugzeug nach Düsseldorf saß, schaute ich aus dem Fenster und dachte nur: ‚Ich bin Headliner bei einem Konzert vor 60.000 Leuten?‘ Wow! Ich wusste gar nicht, wie ich fühlen sollte: einerseits demütig, andererseits überwältigt. Es ist großartig, das alles erleben zu dürfen.“

Foto: (c) PR Photos

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel