„Die Menschen wollen sich wieder treffen“

„Die Menschen wollen sich wieder treffen“

03/04/2021

Messe-Geschäftsführerin Sabine Tichy-Treimelüber die Bedeutung der eigenen vier Wände und die Vorfreude auf „analoge“Veranstaltungen.

Was ist das Besondere an der com:baudigital?

Mit dem Stream und dem digitalen baurat:geber bringen wir Expertenwissen, Informationen und Tipps direkt an dieBildschirme der Besucherinnen und Besucher. Die Website der com:bau wird dabeizum Dreh- und Angelpunkt und bringt Experten und Interessierte zusammen.

Warumsollte man dieses Event nicht verpassen?

Auf demWeg zur Verwirklichung der eigenen Wohnträume sind eine gute Planung, einesichere Finanzierung und zuverlässige Partner das A und O. Herzstück dercom:bau digital sind die Veranstaltungen mit den Spezialisten von Raiffeisen,vkw und Ländleimmo. Sie liefern ihr Fachwissen am 5. März bequem zu den Besucher(inne)n nachHause. Ergänzend dazu präsentiert der baurat:geber dieses Jahr digital passende Lösungenund Tipps rund ums Finanzieren, Bauen und Sanieren.

Merkt man, dass Bauen und Wohnen nachwie vor einen hohen Stellenwert haben?

Der Wunsch nach einem Eigenheim ist bei vielen Vorarlbergerinnen und Vorarlbergern tief verwurzelt. Schaffa, schaffa Hüsle baua ist dabei nicht nur ein Sprichwort, sondern vielmehr eine innere Haltung. In den letzten Mo-naten haben wir viel Zeit zu Hause verbracht. Ich glaube, dass die Gestaltung der eigenen vier Wände dadurch noch einmal enorm an Bedeutung gewonnen hat.

Freuen Sie sich schon wieder auf die„analoge“ Messezeit?

Das Messegeschäft lebt vom Kontaktund Austausch zwischen Aussteller und Kunde,von der persönlichen Beratung, dem haptischen und interaktiven Erlebnis und vorallem von Emotionen. All das kann ein digitales Format nicht vollständigersetzen. „Analoge“ Messen und Veranstaltungen werden für das wirtschaftliche,aber auch soziale Leben wieder eine wichtige Rolle übernehmen, Menschen wollensich wieder persönlich treffen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel