Die Toten Hosen: Schlagzeuger Vom Ritchie ist nun Deutscher

Die Toten Hosen: Schlagzeuger Vom Ritchie ist nun Deutscher

01/28/2021

Vom Ritchie (56), der Schlagzeuger der Toten Hosen (“Hier kommt Alex”), ist ab sofort Deutscher. Auf einem Schnappschuss, der unter anderem auf dem Instagram-Account der Band veröffentlicht wurde, hält der Musiker in Trachtenhut und Lederhose seine Einbürgerungsurkunde in die Kamera. “Geschafft: Wir gratulieren recht herzlich zur Einbürgerung”, heißt es im beigefügten Kommentar. Der Schlagzeuger, der eigentlich Stephen George Ritchie heißt, stammt ursprünglich aus England.

” data-fcms-embed-type=”glomex” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (glomex). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Bandkollege Campino ist auch Brite

In gewisser Weise tut Ritchie es damit Hosen-Frontmann Campino (58) gleich, der in Düsseldorf geboren wurde und seit etwas weniger als zwei Jahren nicht nur deutscher sondern auch britischer Staatsbürger ist. Sir Sebastian Wood (59), der zu diesem Zeitpunkt britischer Botschafter in Berlin war, teilte im März 2019 ein gemeinsames Bild mit dem Sänger bei Twitter. Dazu schrieb er: “An Tagen wie diesem liebe ich meinen Job. Ich hatte heute das Vergnügen, die Einbürgerungsfeier für meinen Freund und nun auch Landsmann #Campino vorzunehmen!”

.instagram-container { position: relative; padding-bottom: 100% !important; padding-top: 40px; height: 0; overflow: hidden; border: 1px solid var(–grey20); border-radius: 4px;}.instagram-container, .instagram-container iframe { max-width: 550px !important; }.instagram-container iframe { position: absolute; top: 0; left: 0; width: 100%; height: 100%; border: 0 !important; margin-top: 0 !important; } @media screen and (max-width: 1023px) { .artikeldetail .detail .artdetail .artdetail_text .instagram-container { padding-bottom: 150% !important;} }@media screen and (max-width: 767px) { .artikeldetail .detail .artdetail .artdetail_text .instagram-container { grid-column-start: 1;grid-column-end: -1;margin-left: 0;margin-right: 0;} .instagram-container, .instagram-container iframe { max-width: calc(100vw – 20px) !important; } }

” data-fcms-embed-type=”instagram” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (instagram). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel