Eine Betroffene berichtet: Brustimplantate der Firma Allergan sind tickende Zeitbomben

Eine Betroffene berichtet: Brustimplantate der Firma Allergan sind tickende Zeitbomben

04/22/2020

Allergan-Betroffene klagt an: "Niemand will mir helfen!"

Diese Geschichte macht sprachlos! Die Moderatorin Mona Buruncuk litt jahrelang unter ihrem asymmetrischen Busen. 2013 erfüllte sie sich ihren Traum und ließ sich ihren Busen durch eine Brustoperation korrigieren. Doch dann der Schock: Ihre Brustimplantate sind krebserregend.

Hersteller ruft weltweit Brustimplantate zurück,

Das Pharmaunternehmen Allergan, wo die Brustimplantate hergestellt wurden, will jedoch nicht für die Kosten der Explantation aufkommen. Bisher konnten 33 Todesfälle mit den Brustimplantaten in Verbindung gebracht werden, wie die US-Lebens- und Arzneimittelbehörde (FDA) erklärt. Mona selbst kann sich die OP nicht leisten, jedoch könnte sich eine Klage vor Gericht mehrere Jahre ziehen. Wie kann sowas sein?

Sehen Sie im Video, wie unser Reporter Andre Goltzsche Justizministerium, Gesundheitsministerium und Hersteller konfrontiert – und ob er es schafft, der Frau zu helfen.

Gesundheit

Schönheitsoperationen

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel