Formel-1: Wird Sebastian Vettel nach seiner F1-Karriere Bio-Bauer?

Formel-1: Wird Sebastian Vettel nach seiner F1-Karriere Bio-Bauer?

04/07/2021

Sebastian Vettels neues Hobby im Lockdown

Bananenbrot backen oder zu TikTok-Videos tanzen. Das sind die Trend-Hobbys aus dem letzten Jahr. Aber nicht die von Sebastian Vettel. Der Formel-1-Pilot hat sich während des ersten Corona-Lockdowns in Sachen Ackerbau fortgebildet. Und dabei hilft die ganze Familie: Gemeinsam mit seinen Töchtern hat der gebürtige Hesse ein Blumenherz angelegt – wie er im Video verrät. Außerdem spricht der vierfache F1-Weltmeister darüber, ob sich eine Karriere als Bio-Bauer vorstellen könnte.

"Die Mädels waren anfangs dabei, aber dann war ich alleine mit dem Spaten"

“Das Thema Landwirtschaft interessiert mich. Draufgekommen bin ich als Sportler über die Ernährung und die Frage, was muss man essen, damit man fitter wird. Was kann man denn machen, um sich gesünder zu ernähren, um letzten Endes mehr Leistung aus seinem Körper rauszuquetschen”, erzählte der viermalige Weltmeister am Mittwoch in Wien bei der Vorstellung der Initiative “BioBienenApfel” zur Schaffung von Bienen-Lebensraum.

Der Aston-Martin-Pilot Vettel ist einer der Projekt-Botschafter. Er erzählte davon, dass er 2020 aus der Praxis auf einem Bio-Bauernhof viel mitgenommen habe. “Es war auf jeden Fall sehr interessant”, sagte der 33-jährige Hesse, der in der Schweiz lebt.

Vettel hat im vergangenen Jahr mit seinen Töchtern ein eigenes Projekt begonnen: das Anlegen eines Blumenherzens. “Da ich mich mit einem kleinen Herz nicht zufrieden geben wollte, habe ich das Herz ein bisschen größer abgesteckt”, erzählte Vettel lachend. “Die Mädels waren anfangs dabei, aber dann war ich alleine mit dem Spaten, das war sehr anstrengend.”

Mehr zur Formel 1

  • Vettel und Aston Martin: Noch lange nicht bei 100 Prozent
  • Rosberg glaubt fest daran: Vettel-Krise wird ein Ende haben
  • Hülkenberg verrät: So waren die ersten Simulatortests


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel