Huch, der sieht ja gar nix: DIESER Royal begleitete die Queen zur Geburtstagsparade

Huch, der sieht ja gar nix: DIESER Royal begleitete die Queen zur Geburtstagsparade

06/14/2021

Queen-Begleiter war gut getarnt

Tja, da hat die Queen (95) die Rechnung wohl ohne ihre eigene Familie gemacht. Eigentlich steht die Monarchin bei der jährlichen “Trooping the Colour”-Zeremonie im Mittelpunkt – immerhin wird die pompöse Parade stets zu Ehren ihres Geburtstages veranstaltet. Doch in diesem Jahr waren die Augen der Royal-Fans nicht auf die 95-Jährige, sondern auf ihren Begleiter gerichtet. So kurz nach dem Tod ihres Gatten Prinz Philip (†99) hatte sich die Queen für das Event auf Schloss Windsor einen anderen Royal an die Seite geholt – und der hatte Mühe unter seiner fetten Bärenfellmütze überhaupt etwas von der Parade mitzubekommen.

Wer steckt unter der Mütze?

Ja, das war mit Fug und Recht das wohl lustigste Bild der gesamten Veranstaltung. Kerzengerade und voll in Haltung saß der Royal neben der Queen, komplett gekleidet in der Uniform der Grenadier Guards der britischen Armee. Und er hatte wahrlich zu kämpfen. Immer wieder rutschte ihm die fedrige Grenadiersmütze ins Gesicht und verdeckte seine Augen. Immer wieder zuppelte er das Bärenfell-Gestell zurecht. Von der Parade selbst dürfte er nicht allzu viel gesehen haben. Und: Für Fans und Umstehende war kaum ersichtlich, wer sich unter der Mütze versteckt.

Wir lösen auf:

Für die diesjährige Ausgabe des alljährlichen “Trooping the Colour” hat sich die Queen tatsächlich ihren Cousin Prinz Edward (85) als “Plus Eins” geschnappt. Hätten wir jetzt nicht erkannt…

RTL.de empfiehlt

…So sieht der Duke of Kent übrigens OHNE Bärenfell auf dem Kopf aus.

Prinz Edward war schon einmal dabei

Wer wäre besser dafür geeignet, die Queen an den Feierlichkeiten zu ihrem Ehrentag zu begleiten, als Prinz Edward? Der Herzog von Kent hat immerhin “Trooping the Colour”-Erfahrung. 2013 hatte er schon einmal neben seiner Cousine Platz genommen, um ihr Geleit zu schenken und ihren Gemahl zu ersetzen. Der erholte sich damals von einer Operation und konnte deshalb nicht teilnehmen. In diesem Jahr ist Prinz Philip zum ersten Mal regulär nicht dabei, nachdem er im April 2021 im Alter von 99 Jahren zum letzten Mal seine Augen geschlossen hat.

2021-Parade fiel mickrig aus

Edwards lustiger Mützen-Auftritt war übrigens der einzige spektakuläre Part der diesjährigen Veranstaltung. Während sich sonst die ranghöchsten Mitglieder des britischen Königshauses auf dem Palast-Balkon präsentieren und für den ein oder anderen süßen Moment gesorgt haben, gaben sich die Queen und ihr Cousin in diesem Jahr auf Schloss Windsor alleine die Ehre. (cch)



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel