Jessica Alba wehrt sich gegen Kindesmisshandlungs-Vorwürfe

Jessica Alba wehrt sich gegen Kindesmisshandlungs-Vorwürfe

10/13/2020

Jessica Alba ärgert sich über "Politisierung von Gesundheit"

Trotz zahlreicher Todesopfer spaltet das Coronavirus derzeit die USA. Nicht nur könnten sich die politischen Lager um Donald Trump und Kontrahent Joe Biden kaum uneiniger sein, es wird auch zwischen deren Anhängern hitzig über die Gefahr der Pandemie debattiert. Eine, die jetzt in den Fokus der Corona-Verharmloser geraten ist, ist Jessica Alba. Maßnahmen-Gegner warfen der Schauspielerin Kindesmissbrauch vor – weil sie ihre Kinder im Urlaub eine Maske tragen lassen hat. Doch das will sich die zweifache Mutter nicht gefallen lassen: Im “Red Table Talk” mit Jada Pinkett Smith setzt sie sich jetzt zur Wehr.

Jessica Alba postet Urlaubsbild und bekommt Shitstorm

Eigentlich wollte Jessica Alba ihre Follower nur an ihrem Urlaub teilhaben lassen. Dafür hat sie eine kleine Bilder-Serie auf Instagram hochgeladen. Während sie viele wohl für ihren vorbildlichen Umgang mit ihren Kindern in Zeiten der Corona-Pandemie loben würden, kritisierten sie einige Follower dafür, dass sie ihre Kinder Mundschutz-Masken tragen ließ.

Der kleine Satz “Wir haben immer Masken getragen”, ließ bei manchen Followern offenbar die Sicherungen durchbrennen. Ein User schrieb beispielsweise: “Was für eine Person bist Du, die seinem Kind so etwas Ungesundes antut. Wirst Du dafür bezahlt ????”. Aber auch Entgleisungen wie “Das ist Kindesmissbrauch”, fanden sich in der Kommentarspalte. Genug für Jessica.

Jada Pinkett Smiths Mama findet klare Worte

“Es ist einfach absolut lächerlich, dass wir in einer Zeit leben, in der Gesundheit politisiert wird”, sagt Jessica fassungslos und fügt an, “es ist unglaublich!”. Diese Ansicht teilt auch die prominente Co-Moderatorin der Show: Jada Pinkett Smiths Mama Adrienne Banfield Norris (alias Gammy). Für den Autoren des Missbrauchs-Vorwurf hat sie zumindest einen trockenen Schluss-Kommentar übrig: “Du bist ein Arsch. Geh weiter!”

Lesen Sie auch: Mundschutz wegen Corona – Welche Maske schützt wen?


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel