Johannes Haller: Hier will er während der Geburt sein

Johannes Haller: Hier will er während der Geburt sein

01/22/2021

Jessica und Johannes planen die Geburt

Bei Johannes Haller und Jessica Paszka geht alles plötzlich sehr schnell: Blitz-Liebe, Blitz-Verlobung und Blitz-Schwangerschaft – und das alles innerhalb weniger Monate. Was jedoch weniger überstürzt wirkt, sind die Gedanken, die sich Johannes zur Geburt seines ersten Kindes mit Jessica macht: Der Ex-“Die Bachelorette”-Kandidat macht sich genaue Vorstellungen davon, wo er während der Geburt seines Sprösslings sein will.

Johannes will Jessica nicht von der Seite weichen

“Ich habe mir jetzt mehrfach sagen lassen, dass es für alle Beteiligten angenehmer ist, am Kopf der Frau das ganze Geschehen zu begleiten und zu ‘unterstützen'”, verrät Johannes seinen Followern auf Instagram. Insgesamt sind die beiden schon sehr tief in den Planungen rund um ihren Nachwuchst. Denn auch über potenzielle Namen haben sie sich schon Gedanken gemacht – diese bleiben aber (vorerst) noch geheim: “Wir haben ein paar Namen zur Auswahl, wollen uns aber erst final entscheiden, wenn unser Baby das Licht der Welt erblickt hat.”

Corona-Entwicklungen entscheidenden für Johannes' Unterstützung

Ob Johannes überhaupt die Chance bekommen wird, Jessica während der Geburt beizustehen, bleibt jedoch von den Entwicklungen rund um das Corona-Virus abhängig. Derzeit dürfen Väter nämlich nicht mit in die Kreißsäle. Für Johannes wirklich eine große Sorge: “Es wäre wirklich schlimm für mich, wenn ich diesen Moment nicht live mit erleben darf und ich meiner Jessi nicht beistehen könnte.”

Seit 2020 ein Paar


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel