Kim Kardashian verrät: Sie hat während ihrer Jura-Prüfung eine Windel getragen

Kim Kardashian verrät: Sie hat während ihrer Jura-Prüfung eine Windel getragen

03/19/2021

Kim Kardashian ist eine fleißige Stundentin

Wer kennt es nicht aus der Schul- oder Studienzeit: Den Kopf über einen Test gebeugt strengen wir unser Hirn an und plötzlich meldet sich die Blase. Dumm nur, wenn die Pinkel-Pause dazu führt, dass der Test anschließend ungültig ist. Damit genau das nicht passiert, verrät Reality-TV-Star Kim Kardashian (40) nun einen skurrilen Trick aus ihrem Jurastudium. Damit sie in der Prüfung nicht durchfällt, hat sie nämlich einfach eine Windel getragen!

Die Jura-Prüfung dauert 7 Stunden – ohne Pause

Aber noch mal von vorn. Dass Kim seit einiger Zeit Jura studiert, ist nichts Neues. Während der Premiere der allerletzten Staffel von “Keeping Up With The Kardashians” verrät die 40-Jährige nun allerdings, dass sie jüngst eine siebenstündige Prüfung absolvieren musste. Diese Prüfung, die laut Kim nur 20 Prozent der Studierenden schaffen, besteht unter anderem aus 300 Multiple-Choice-Fragen. Au Backe!

Kim: „Sie lassen dich durchfallen, wenn du aufstehst“

Bis zu zehn Stunden am Tag hat der Reality-TV-Star gepaukt, um den Test, der aufgrund der Corona-Pandemie zuhause stattfand, zu bestehen – doch aufs Klo darf man während der Prüfung nicht. “Ich habe Angst, dass ich pinkeln muss, also haben wir Windeln gekauft. Ich musste keine anziehen, aber sie lassen dich durchfallen, wenn du aufstehst, also pinkele ich halt auf den Stuhl. Ist mir egal”, so Kim.

Ob und wie die 40-Jährige, die vor Kurzem die Scheidung von Kanye West (43) einreichte, die Prüfung bestanden hat, ist bisher nicht bekannt. In ihrem Podcast will Kim aber weitere Details preisgeben und andere Jurastudenten und Fans mit Tipps versorgen.

Im Video: Kim Kardashian litt unter Fat Shaming


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel