Meusburger auf Erfolgskurs

Meusburger auf Erfolgskurs

10/06/2021

Nach einem herausfordernden Jahr 2020schaut Meusburger positiv in die Zukunft . Dafür verantwortlich sind vor allemder Büroneubau in Hohenems, die zahlreichen digitalen Lösungen, die für dieKunden neu- und weiterentwickelt wurden sowie die globale Produktvielfalt alsKomplettanbieter im Werkzeug- und Formenbau.

Das international tätige Unternehmen Meusburger, führender Hersteller von hochwertigen Produkten für den Werkzeug-, Formen- und Maschinenbau, blickt positiv nach vorn. Im Zentrum steht dabei der Neubau des Bürogebäudes in Hohenems. Das für die erste Bauetappe geplante Gebäude bietet Platz für 250 MitarbeiterInnen. Der Umzug der ersten Abteilungen – Vertrieb, Marketing, Produkt und Wissensmanagement – von Wolfurt nach Hohenems erfolgt im Frühjahr 2022. „Wir freuen uns, durch den neuen Standort unseren Mitarbeiter-Innen moderne, großzügige Büroräume auf neuestem technischen Stand zu bieten“, so Roman Giesinger, Mitglied der Geschäftsleitung, Personal. Der positive Blick in die Zukunft zeigt sich bei dem Normalienhersteller auch in den momentan zahlreichen Stellenangeboten, die auf Bewerbungen warten. Dabei werden auch Quereinsteigern tolle Möglichkeiten geboten.

Digital für die Zukunft gerüstet

Ein weiterer Schritt in eineerfolgreiche Zukunft erfolgte bereits letztes Jahr durch die Einführung einerneuen Unternehmenssoftware. So konnte die Leistungsfähigkeit für die Kundennoch weiter verbessert werden. Trotz der unsicheren wirtschaftlichen Lage wurdezudem in den Bereich Produktion und die eigenen digitalen Lösungen investiert.Diese werden vom Unternehmen selbst stetig weiterentwickelt und für die Kundenoptimiert. Der Weg der Digitalisierung wird auch in den kommenden Jahrenkonsequent weiterverfolgt, wodurch zahlreiche interessante Projekte anstehen.Dadurch ist das Unternehmen für die Zukunft gerüstet und strategisch sehr gutaufgestellt, um die Kunden als Komplettanbieter im Werkzeug- und Formenbaulangfristig und nachhaltig zu unterstützen.

Umsatz 2020: 261 Millionen Euro
Produkte und Leistungen: Platten, kundenspezifische Bearbeitung, Einbauteile, Heißkanal- und Regeltechnik, Werkstattbedarf sowie ERP und Wissensmanagement für den Werkzeug-, Formen- und Maschinenbau
Aktive Kunden: Weltweit über 22.500 in 81 Ländern Tochtergesellschaften: Deutschland, China, Indien, Türkei, USA und Mexiko
MitarbeiterInnen: 1.670 weltweit

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel