Nachwuchs mit Seltenheitswert: Kleiner Ameisenbär im Zoo Duisburg geboren

Nachwuchs mit Seltenheitswert: Kleiner Ameisenbär im Zoo Duisburg geboren

04/09/2021

Weniger als zehn Jungtiere pro Jahr in Europa geboren

Kleine Knopfaugen, lange Schnauze und gelb-schwarzes Fell: Der Duisburger Zoo freut sich über seltenen Nachwuchs bei den kleinen Ameisenbären. Denn die Zucht der Tamanduas in zoologischen Gärten ist alles andere als selbstverständlich, innerhalb Europas werden jedes Jahr weniger als zehn Jungtiere geboren.

Zehn Wochen alt und 700 Gramm schwer

“Garant für Nachwuchs, welcher sich bei uns seit 2017 regelmäßig einstellt, ist das harmonische Miteinander des Elternpaares. Dabei besticht nicht nur Persea mit ihrem fürsorglichen und ruhigen Verhalten, auch Tiago überzeugt mit Vaterqualitäten”, heißt es auf der Facebook-Seite des Duisburger Zoos. “Anders als für männliche Tamanduas üblich, kümmert auch er sich um seine Kinder. Normalerweise ist die Aufzucht reine Aufgabe der Weibchen, wir konnten aber schon häufig beobachten, dass Tiago seine Jungtiere umher trägt und gemeinsam mit ihnen in einer Baumhöhle schläft”, so der Zoo weiter.

Rund 700 Gramm bringt der zehn Wochen alte Tamandua auf die Waage. Für die acht Jahre alte Mutter Persea sei es bereits das siebte Jungtier. Sie kümmere sich liebevoll um das Fellknäuel, halte Körperkontakt und putze das noch namenlose Weibchen mit ihrer langen Zunge.

Tamanduas leben in Mittel- und Südamerika

Tamanduas kommen in Mittel- und Südamerika vor. Das Verbreitungsgebiet reicht vom südlichen Mexiko bis in das nördliche Argentinien und Uruguay.

Nach Auskunft des Zoos sei der Bestand der Tiere in freier Wildbahn durch illegale Bejagung und die Zerstörung des natürlichen Lebensraumes gefährdet. Mit dem langgestreckten schmalen Kopf, dem muskulösen Wickelschwanz und den kräftigen Krallen seien Tamanduas perfekt für das Leben auf Bäumen angepasst. Auf dem Speiseplan stehen hauptsächlich Baumtermiten und -ameisen, die sie in Baumkronen oder im Unterholz aufspüren und dann mit ihrer bis zu 40 Zentimeter langen Zunge aufschlecken.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel