Namen in Archies Geburtsurkunde geändert? Palast widerspricht Herzogin Meghan

Namen in Archies Geburtsurkunde geändert? Palast widerspricht Herzogin Meghan

02/05/2021

Warum wurde Archies Geburtsurkunde geändert?

Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39) sorgen fern ihrer neuen Heimat Kalifornien offenbar für Verwirrung. Der Buckingham Palast bestreitet laut “The Telegraph” die Behauptung der Herzogin von Sussex, dass die Geburtsurkunde ihres Sohnes Archie (1) nachträglich geändert wurde, um dem “royalen Protokoll zu entsprechen”. Dass in einem Statement der Sussexes dabei das Wort “diktiert” verwendet wurde, bezeichnete ein Palastinsider dem Bericht zufolge als “unglücklich”.

Statement der Herzogin sorgt für Verwirrung


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel