Natascha Ochsenknecht liebt die Partner ihrer Kinder

Natascha Ochsenknecht liebt die Partner ihrer Kinder

11/02/2020

Natascha Ochsenknecht ist ein großer Yeliz-Fan

Natascha Ochsenknecht (56) ist ein absoluter Familienmensch und liebt ihre drei Kinder, die sie mit Ex-Mann Uwe Ochsenknecht (64) hat, über alles. Doch nicht nur für die steht Nataschas Herz immer offen – denn genau so ein gutes Verhältnis hat sie auch zu den Partnern ihrer Kinder. So nennt der Freund von Tochter Cheyenne (20) sie sogar Mama. Was die 56-Jährige ganz besonders toll an Jimi Blues (28) Freundin Yeliz Koc (26) findet und welches ihrer Kinder wohl schon in absehbarer Zeit vor den Traualter treten könnte, dazu erfahren Sie mehr im Video.

Natascha Ochsenknecht: „Ich habe da auch mein Zimmer"

Ja, so langsam aber sicher werden Natascha Ochsenknechts Kinder wirklich flügge von zu Hause. Tochter Cheyenne ist mittlerweile glücklich vergeben und für ihre große Liebe sogar nach Österreich gezogen. Obwohl ihre 20-Jährige Tochter jetzt weit weg von Natascha und Berlin entfernt wohnt, sieht die 56-Jährige es positiv: “Jetzt ist sie weg nach Österreich, aber ich sehe es positiv. Ich habe da auch mein Zimmer und sie fragt immer: ‘Wann kommst du wieder, wann kommst du wieder?’ Ich bin jetzt schon im Zug zwölf Stunden gefahren, weil Fliegen durch Corona nicht geht.”

Und beim Gedanken an Cheyennes Freund könnte Mama Natascha glatt selbst Herzchen in den Augen bekommen, wie im Interview deutlich wird: “Das Tolle ist, dass meine Kinder einen großartigen Geschmack haben. Sie wissen, dass es nicht wichtig ist, wo jemand herkommt, sondern wie das Herz ist. Meine Tochter hat einen so tollen Freund, der mich Mama nennt, er hatte die Idee mit dem Zimmer, das ich bei denen habe.”

Ist Natascha Ochsenknecht bereit für eine neue Liebe?

Bei so viel Liebe für die Partner ihrer Kinder stellt sich die Frage, wann die 56-Jährige selbst mal wieder von Amors Pfeil getroffen wird? Dieses Thema lässt die 56-Jährige ganz langsam angehen: “Ich bin erst einmal nicht auf der Suche. Ich bin seit zwei Jahren Single, mir geht es damit gut. Ich habe eine Dating App getestet. Bei mir gibt es  keinen Frust, weil man in Corona-Zeiten nicht Daten kann. Ich lese dann lieber ein Buch, ist manchmal besser, als den falschen zu Daten”

Natascha Ochsenknecht

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel