OK! Test: Die besten Brettspiele

OK! Test: Die besten Brettspiele

01/08/2021

3 Gesellschaftsspiele für die ganze Familie

Wir haben drei Brettspiele getestet – und das ist unser Fazit!

Brettspiele können ganze Abende füllen, mit der Familie oder nur mit den besten Freunden. Sie sind immer zur Hand und sorgen je nach Genre immer für Spaß. Wir haben drei Brettspiele getestet und erklären dir die Besonderheiten und worauf du beim Kauf achten solltest.

Brettspiele im Vergleich

Sich einfach mal die Zeit nehmen für ein Brettspiel, die Familie an den Tisch holen und zusammen was erleben. Doch nur zum Spaß haben sind unsere Spiele nicht. In ihnen muss man durchaus viel grübeln, die Strategie- und Detektivarbeit sind hierbei nicht zu unterschätzen. So bleiben die Spiele jedes Mal spannend, denn die Ausgangssituation ist bei allen drei Spielen immer anders. Sie verlieren nicht ihren Reiz und fordern die Spieler jedes Mal aufs Neue heraus.

Unsere Testkandidaten sind das „Azul“ von Pegasus Spiele 54801G, das „Cluedo“ von Hasbro 38712 und das „Minecraft Builders & Biomes“ Familienspiel von Ravensburger 26132. Alle drei Spiele sind für zwei oder mehrere Spieler geeignet und unterscheiden sich deutlich.

 

Mehr Produkt-Tests:

  • OK! Test: Das sind die besten Springseile

  • OK! Test: Die besten Fitness-Tracker und Smartwatches

  • Bitterliebe im OK! Test: So gut sind die Produkte aus “Die Höhle der Löwen”

 

1. „Azul“ von Pegasus Spiele 54801G

  • Marke: Pegasus Spiele 54801G

  • Modell: Azul

  • Spielart: Gesellschaftsspiel Brettspiel

  • Genre: Aktion und Geschicklichkeit

  • Spieler: 2-4

  • Alter: ab 8 Jahre

  • Spieldauer: 30-45 Minuten

Die Bedienungsanleitung ist auf Deutsch und enthält Bilder.

Im Lieferumfang enthalten sind Fliesen aus Kunstharz, die Spielertafeln und Manufakturplättchen aus Karton, ein Stoffbeutel und die Spielanleitung.

Pro: Schnell aufzubauen, braucht nicht so viel Platz, schnell neuen Spielern erklärt.

Contra: Wenn man mit jüngeren Spielern spielt, die schnellen Erfolg wollen, muss man des Öfteren aufzeigen, das die Wertung mit den meisten Punkten erst am Ende des Spieles in Fahrt kommt und es also auf vorausschauende Weise zu spielen ist.

Beim Brettspiel „Azul“ von Pegasus Spiele 54801G, handelt es sich um ein Gesellschaftsspiel, in dem man mit Geschick seine Schritte planen muss. Ziel ist es am Schluss eine wunderschöne in „Alt-Portugiesischem Flair“ geflieste Wand zu erschaffen und damit die meisten Punkte zu erzielen. Schon die Verpackung des Spieles ist schön anzuschauen: in leuchtenden Farben zeigt sie die Ornamente der Fliesen aus dem „alten Portugal“, um die es im Spiel auch geht. Am Anfang des Spieles werden je nach Spieleranzahl Manufakturplättchen im Kreis in die Tischmitte gelegt und mit je 4 bunten Fliesen bestückt.

Reihum ziehen nun die Spieler Fliesen einer bestimmten Farbe und versuchen damit ihre Musterreihen zu füllen. Diese benötigen alle eine verschiedene Anzahl. Die nicht benötigten Fliesen anderer Farben werden nun in die Tischmitte gelegt und müssen zum Schluss alle auf die Spielertafeln gelegt werden. Sind die Musterreihen jedoch belegt oder mit anderen Farben besetzt, gelten die Fliesen als zu Bruch gegangen, werden in die Bodenreihe gelegt und bekommen somit Punkte abgezogen. In der nächsten Phase werden die Fliesen aus den Musterreihen, die vollständig gefüllt sind, an die Wand gefliest.

Alle unvollständigen Reihen bleiben für die nächste Runde liegen, dort wird keine Fliese an der Wand angebracht. Dann beginnt die Wertung, die in jeder Runde mehr Punkte einbringt, je voller die Wand wird. Je mehr Fliesen bei einender liegen, desto mehr Punkte erhält man. Wer als erstes die erste horizontale Reihe vollständig gefliest hat, beendet das Spiel. In der Schluss-Wertung gibt es dann noch einmal Extra Punkte für vollständige Reihen und wenn man es geschafft hat, alle Fliesen einer Farbe zu komplettieren. Gewonnen hat derjenige mit den meisten Punkten.

2. „Minecraft Builders & Biomes“ von Ravensburger 26132

  • Marke: Ravensburger 26132

  • Modell: Minecraft Builders & Biomes

  • Spielart: Gesellschaftsspiel Brettspiel

  • Genre: Abenteuer, Taktik, Strategie

  • Spieler: 2-4

  • Alter: ab 10 Jahren

  • Spieldauer: 30-60 Minuten

Die Bedienungsanleitung ist auf Deutsch und enthält Bilder. Allerdings ist sie sehr lang gehalten und schwer verständlich.

Im Lieferumfang enthalten sind Holzblöcke, Gebäude- und Monsterkarten, Waffenplättchen, Spielertafeln, Spielfiguren, Erfahrungs-Marker, Blockunterlage, Übersichtskarten, Aufbauhilfe, Spielanleitung.

Pro: Für Spieler, die schon einmal das Computerspiel Minecraft gespielt haben, ist es spannend, dies auch einmal als Brettspiel mit Freunden zu spielen. Es gibt viele Möglichkeiten zu agieren, die nicht von den anderen Spielern und deren Zügen abhängig sind.

Contra: Es gibt viel Aufbaumaterial, das heißt man braucht sehr viel Platz zum Spielen. Die Bedienungsanleitung ist ziemlich lang und schwer verständlich, sodass wir uns nach einer Weile ein Video zur Hilfe genommen haben zum besseren Verständnis.

Beim Brettspiel „Minecraft Builders & Biomes“ von Ravensburger 26132, handelt es sich um ein Gesellschaftsspiel, bei dem eine Menge strategisches Denken gefragt ist. Reihum ist es möglich unter verschiedenen Spielzügen zu wählen: man kann Blöcke ziehen, die später für die Bauwerke nötig sind, man kann mit der Figur laufen und Karten aufdecken, Bauwerke errichten, Monster bekämpfen oder eine Waffe nehmen.

In der ersten Phase geht es darum, auf seinem Spielplan möglichst viele Felder aneinander zu belegen mit einem gewählten Biom, z.B. Wald, Wüste, Berge oder der verschneiten Tundra. Wenn die erste Schicht der Blöcke abgetragen ist, endet die erste Runde und es wird gewertet. Die Erfahrungspunkte kann man auf den Biomen sehen und zieht diese auf seinem Spielplan. In der nächsten Runde werden Bauwerke errichtet, und während der ganzen Zeit steht es dir frei, gegen Monster zu kämpfen, Waffen zu sammeln oder Karten aufzudecken, bzw. die Oberwelt zu erkunden oder Blöcke zu ziehen.

Nach dieser Runde werden die Bauwerke gewertet. Die Monster, die man besiegt hat, werden natürlich auch in jeder Runde gewertet mit Erfahrungspunkten. Wenn man möchte, kann man sie auch gegen eine zusätzliche Aktion einlösen. In der letzten Spielphase bekommst du Erfahrungspunkte für die größte zusammenhängende Gruppe an Häusern, Tiergehegen oder Brücken, wenn die dritte Schicht der Blöcke komplett abgebaut wurde. Der Gewinner ist auch hier derjenige, der die meisten Erfahrungspunkte gesammelt hat.
 

3. „Cluedo“ von Hasbro 38712

  • Marke: Hasbro 38712

  • Modell: Cluedo

  • Spielart: Gesellschaftsspiel Brettspiel

  • Genre: Detektivspiel

  • Spieler: 2-6 Spieler

  • Alter: ab 8 Jahre

  • Spieldauer: 45-60 Minuten

Die Bedienungsanleitung ist auf Deutsch, einfach Schrittweise erklärt und enthält Bilder.

Im Lieferumfang enthalten sind Spielfiguren, Mordwerkzeug, Würfel, Spielplan, Detektiv-Notizzettel.

Pro: Es baut sich während des Spieles eine Spannung auf, egal welches Alter die Spieler haben. Immer meint jemand etwas mehr zu wissen als die anderen.

Contra: Nach einer Weile ist das Spiel nicht mehr so reizvoll, der Ablauf ist immer der gleiche. Es sind keine Spielabläufe die sich ändern, oder die man beeinflussen kann.

Beim Brettspiel „Cluedo“ von Hasbro 38712, handelt es sich um ein Gesellschaftsspiel, bei dem das detektivische Geschick eines jeden einzelnen gefragt ist. Denn es ist ein Mord passiert! Auf dem Spielplan in der Tischmitte ist ein Haus mit vielen Räumen abgebildet. Jeder Spieler erhält eine Spielfigur, mit der er ein Zimmer nach dem anderen aufsuchen kann. Nach einem Ausschluss-Verfahren muss man den Täter, das Mordwerkzeug und das Zimmer herausfinden, in dem der Mord geschehen ist.

Am Anfang werden die Beweiskarten wie z.B., der Täter, Werkzeuge und Räume auf die Spieler verteilt. Außer je einer dieser Karten, die in einem geheimen Umschlag, der Fallakte, in der Mitte des Spieles die ganze Zeit liegen. Es wird reihum gewürfelt, um in das nächste Zimmer zu gelangen. Dort wählt man eine verdächtige Person und ein Mordwerkzeug aus, die dann in dieses Zimmer gezogen werden. Dann wird dieser Verdacht ausgesprochen und der Sitznachbar zeigt, wenn er eine dieser Karten besitzt, diese dem Fragendem vor, damit er diese von seinem Notizzettel streichen kann.

Wird keine Karte vorgezeigt und hat man sie selbst nicht auf der Hand, kann man etwas deuten. Es gibt auch in diesem Spiel Aktionskarten, die einen in ein anderes Zimmer springen lassen oder dir die Gelegenheit geben, jemanden auszuspionieren. Das Ganze dauert so lange bis einer der Spieler die Anklage erhebt und seinen Verdacht laut äußert. Hat er Recht, hat er gewonnen, liegt er daneben, scheidet er aus.

Alle drei Brettspiele haben in Gesellschaft viel Spaß gemacht und hatten ihren eigenen individuellen Charme.

Beim Spiel „Azul“ von Pegasus Spiele 54801G, waren alle gleich begeistert von der Haptik des Spieles. Gerne haben die Kinder in den Stoffbeutel gegriffen und neue bunte Fliesen auf die Karten gelegt. Ein wenig wurde sich geärgert, da es vorkommt, dass man bei der Wertung Punkte abgezogen bekommt, obwohl doch vorher so gut überlegt wurde wie und wo gesammelt und gelegt wird für ein gutes Ergebnis. Trotzdem haben wir dieses Spiel viele Runden spielen können, da es sich immer wieder neu erfindet.

Beim Brettspiel „Minecraft Builders & Biomes“ von Ravensburger 26132 waren wir sehr unterschiedliche Spieltypen. Während der Eine nur mit Monstern kämpfen wollte, sammelte die Nächste die ganze Zeit nur Biome und Baumaterial für später und heimste natürlich viel mehr Erfahrungspunkte ein. Was dann dem Durchhaltevermögen nicht sonderlich förderlich war. Es ist in der Tat tatsächlich jedem überlassen, was er für Züge machen möchte.

Beim Gesellschaftsspiel „Cluedo“ von Hasbro 38712, ist von Anfang an die Spannung ziemlich hoch und so ein Krimi, den man selber lösen kann, ist schon eine aufregende Sache. Am meisten Spaß machte uns das heimliche ausspionieren, das gut Zuhören, ob jemand zufällig etwas ausplaudert. Die Kinder waren zum Schluss ganz aufgeregt, als sie fast alles von ihrem Notizzettel gestrichen hatten und den Fall gelöst zu haben schienen.

Wir haben die Spiele mit Erwachsenen, als auch mit Kindern verschiedenen Alters gespielt und hatten jeder für sich einen Favoriten. Wer mit Kindern zusammen spielt, sollte immer die Spieldauer eines Spiels beachten und wissen, wann der Ärgerfaktor beim Kind erreicht ist.

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderemProdukt-Empfehlungen. Bei der Auswahl derProdukte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Linkserhalten wirbei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wirweiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel