Rapper 6 Dogs nimmt sich mit nur 21 Jahren das Leben

Rapper 6 Dogs nimmt sich mit nur 21 Jahren das Leben

01/27/2021

Der Rapper litt unter Depressionen

Der 21-Jährige Underground-Rapper 6 Dogs hat sich am 26. Januar 2021 das Leben genommen, berichtet “Everything Georgia”. Chase Amick, wie er mit bürgerlichem Namen hieß, lebte in Atlanta und war in der Underground-Szene mit seiner Musik bereits ziemlich erfolgreich. Das Video zu seinem Song “Faygo Dreams” erzielte über 14 Millionen Aufrufe auf Youtube. Bereits in früheren Interviews gestand Chase, an Depressionen zu leiden.

6 Dogs: „An manchen Tagen (…) will ich einfach weinen und aufhören“

Bereits in seinem letzten Tweet vom 16. November teilte Chase einen Post, in welchem er darum bat, Freunde im Musikbusiness zu fragen, ob sie okay sind. “An machen Tagen fühle ich mich wie ein Superheld, der die Weltherrschaft an sich reißen kann und an anderen will ich einfach weinen und aufhören”, hieß es dort.

Auch in einem alten Interview mit “The Masked Gorilla” von 2017 sprach der 21-Jährige über seinen Kampf mit Depressionen. “Wenn ich nicht angefangen hätte, aufzunehmen, hätte ich mich schon umgebracht, kein Scherz. Ich hatte einen Therapeuten und das ist schön, mit jemandem reden zu können, aber wenn du es wirklich jedem über das Internet sagen kannst, ist das Wahnsinn. Es ist so, als hätte man eine Million Therapeuten”, erklärte er damals.

Haben Sie suizidale Gedanken oder haben Sie diese bei einem Angehörigen/Bekannten festgestellt? Hilfe bietet die Telefonseelsorge: Anonyme Beratung erhält man rund um die Uhr unter den kostenlosen Nummern 0800 / 111 0 111 und 0800 / 111 0 222. Auch eine Beratung über das Internet ist möglich unter http://www.telefonseelsorge.de


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel