Rührende Aktion: Einsame 92-Jährige erhält über 1.000 Weihnachtsbriefe von Fremden

Rührende Aktion: Einsame 92-Jährige erhält über 1.000 Weihnachtsbriefe von Fremden

12/26/2020

Damit Oma sich nicht einsam fühlt: Enkelin ruft rührende Weihnachtsaktion ins Leben

Nancy Letham ist 92 Jahre alt. Wie viele Senioren hat auch die betagte Schottin aus Fife, bei Edinburgh, bereits viele ihrer Freunde und Verwandten verloren. Das macht sich auch an der geringen Anzahl der Briefe und Postkarten bemerkbar, die die alte Dame an Weihnachten erhält. Nur noch vier Stück landen für gewöhnlich in ihrem Briefkasten – und das stimmt Nancy ziemlich traurig. Ihre Enkelin wollte das dringend ändern – und brachte durch einen Aufruf eine Brief-Aktion ungeahnten Ausmaßes ins Rollen.

LESE-TIPP: Lüneburger Senioren erhalten Weihnachtspost gegen die Einsamkeit

Nancy bekommt 50 Karten täglich – aus der ganzen Welt

Nancys Enkelin Leo wollte es nicht länger mit ansehen, dass ihre Oma an Weihnachten traurig vorm fast leeren Briefkasten steht. Also startete sie Ende Oktober einen Online-Aufruf, in dem sie andere darum bat, ihrer Oma Nancy eine Weihnachtskarte zu schreiben. Sie hoffte, dass dadurch mit Glück vielleicht 40 weitere Postkarten von Nachbarn und Bekannten ankommen würden – doch weit gefehlt!

Mit ihrem Aufruf berührte Leo die Herzen von weit mehr Menschen, als sie sich jemals hätte erträumen können. Die Aktion schlug so hohe Wellen, dass bei ihrer Oma täglich bis zu 50 Karten aus aller Welt ankommen – unter anderem aus Indien, den USA, Kanada, Italien oder Spanien. Schulkinder aus Portugal malten sogar Bilder für Nancy, die mittlerweile mehr als 1.000 Einsendungen erhalten hat. Andere sendeten statt Karten Pralinen, Weihnachtskugeln oder Blumensträuße.

"Das habe ich wirklich nicht erwartet“

Nancy Letham ist gerührt über die vielen lieben Aufmerksamkeiten von völlig Fremden. “Da sind wunderschöne Karten aus der ganzen Welt dabei. Das habe ich wirklich nicht erwartet”, erzählt die 17-fache Oma und 46-fache Uroma “Good News Network”.

Weil ihre Oma nicht mehr gut sehen kann, liest Leo ihr die Karten vor. “Es ist einfach schön anzusehen, wie viele Menschen sich die Zeit genommen haben”, schwärmt die Enkelin. “Die Menschen schreiben ihr ganze Briefe, um meiner Oma zu sagen, dass sie nicht alleine auf der Welt ist.”

Familie

Schottland

Weihnachten

Senioren

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel