Stimmung, Herzgesundheit + Co: Das passiert, wenn Sie täglich spazieren gehen

Stimmung, Herzgesundheit + Co: Das passiert, wenn Sie täglich spazieren gehen

01/20/2023

  • Die meisten von uns wissen, wie wichtig regelmäßige Bewegung für die Gesundheit ist. Nur bleibt im Alltag oft zu wenig Zeit für Sportkurse oder Workouts im Fitnessstudio. Dabei gibt es eine Bewegungsform, die sich ganz leicht selbst in den vollsten Terminplan einbauen lässt – und auch für Sportanfänger:innen perfekt ist: das Spazierengehen.

    Denn ein Spaziergang lässt sich nicht nur einfach mit dem Nützlichen verbinden, sei es Einkaufen oder eine Gassirunde mit dem Hund, er macht auch Spaß und tut unserer Gesundheit auf vielen Ebenen gut. Fünf gute Argumente für tägliches Laufen – egal, ob durch die Stadt, durch den Park oder ganz in der Natur.

    5 Health Benefits des Spazierengehens

    1. Stärkt das Immunsystem

    Sie sind im Herbst und Winter ständig erkältet? Körperliche Aktivität ist ein wichtiger Baustein für starke Abwehrkräfte. Regelmäßiges Gehen an der frischen Luft etwa kann ein regelrechter Immunbooster sein. Eine Studie konnte nachweisen, dass Menschen, die täglich 30 bis 45 Minuten in einem moderaten Tempo spazieren gehen, ein 43 Prozent geringeres Risiko haben, sich mit Erkältungskrankheiten anzustecken. Und wenn sie doch erkranken, sind die Symptome in der Regel milder als bei Menschen, die sich nicht so viel bewegen.

    2. Steigert die Herzgesundheit

    Auch unser Herz-Kreislauf-System profitiert von regelmäßigen Spaziereinheiten im Alltag. Laut einer Meta-Analyse verschiedener Studien zum Thema kann 30 Minuten Gehen an fünf Tagen pro Woche das Risiko für Herzerkrankungen um 19 Prozent senken. Wer länger läuft, kann sein Herz sogar noch mehr stärken.

    3. Verbessert die Stimmung

    Aber nicht nur die körperliche, auch die geistige Gesundheit profitiert von regelmäßigen Spaziergängen. Laut diverser Studien kann Laufen dazu beitragen, Ängsten und Depressionen entgegenzuwirken und die Stimmung allgemein verbessern. Auch das Selbstbewusstsein steigt, wenn wir regelmäßig draußen spazieren gehen.

    4. Kann den Blutzuckerspiegel regulieren

    Es muss auch gar nicht immer ein großer Spaziergang pro Tag sein. Wer nach jeder Mahlzeit – also Frühstück, Mittagessen und Abendessen – etwa 15 Minuten geht, kann laut einer Studie seine Blutzuckerwerte senken.

    5. Kann das Leben verlängern

    Und sogar zu einem langen Leben können stramme Spaziergänge beitragen. Laut einer Forschungsarbeit können Menschen, die durchschnittlich schnell gehen, ihr Sterberisiko im Vergleich zu langsam Gehenden um 20 Prozent senken. Wer schneller als der Durchschnitt läuft, also mindestens mit einem Tempo von etwa sechs Kilometern pro Stunde, reduziert sein Risiko zu sterben sogar um 24 Prozent.

    Fit im Alltag Mit diesen 5 Fitness-Hacks wird Ihr Spaziergang zum Workout

    Verwendete Quellen: healthline.com, betterhealth.vic.gov.au

    Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel