Studie: Weinkonsum soll das Risiko für grauen Star senken

Studie: Weinkonsum soll das Risiko für grauen Star senken

03/31/2021

Ein Grund zum Anstoßen!

Darauf trinken wir! Eine neue Studie belegt in einer wissenschaftlichen Zeitschrift, dass Weintrinker eine geringere Chance haben, an grauem Star zu erkranken. Was genau getrunken werden sollte und wie oft man zum Glas greifen sollte, das lesen Sie hier.

Möhren waren gestern

“Nimm’ mal eine Möhre, die sind gut für die Augen” – ein Satz den sicher jeder schon mal als Kind gehört hat. Das stimmt auch tatsächlich. Der Grund dafür ist das darin enthaltene Beta-Carotin. Aber Möhren gelten bekannterweise nicht als Genussmittel. Wein schon! Und nach den neuesten Erkenntnissen der Studie in der wissenschaftlichen Zeitschrift “Ophthalmology” ist Wein die neue Möhre für die Augen!

Was Wein kann

Grund ist die bislang größte Studie ihrer Art. Daten von 490.000 Personen wurden untersucht. Das Ergebnis: Weintrinker haben ein viel geringeres Risiko an grauem Star zu erkranken. Wer fünf Gläser oder mehr trinkt, der sinkt sein Risiko auf grauen Star um unfassbare 23 Prozent! Aber aufgepasst. Das gilt nur für Rotwein-Genießer. Denn darin sind Polyphenol-Antioxidantien enthalten und die vermuten Forscher als Grund für gute Augen. Weißwein-, Bier- oder Ginliebhaber können ihre Augen leider nicht schön trinken.

Risiko für grauen Star senken

Nach Schätzungen der Studie leiden ungefähr 30 Prozent der über 65-jährigen an grauem Star und müssen sich früher oder später einer Operation unterziehen. Anhand der großen Datenbank verglichen die Forscher, die Erkrankungen an grauem Star von Rotweintrinkern mit nicht Rotweintrinkern. Natürlich wurden auch andere Faktoren wie Alter und Geschlecht berücksichtigt.

In der Zeitschrift “Ophthalmology” halten die Forscher letztendlich fest: “Unsere Ergebnisse deuten auf ein geringeres Risiko einer Kataraktoperation mit geringem bis mäßigem Alkoholkonsum hin.” Die Forscher warnen trotzdem: ein zu hoher Konsum, egal mit welcher Alkoholart, kann dem Körper schaden. Wer Rotwein hingegen in Maßen genießt, tut nicht nur seinem Gefühl, sondern auch seinen Augen etwas Gutes. In diesem Sinne: Prost!


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel