Unter dieser Bedingung spielt Sebastian Stan den jungen Luke Skywalker

Unter dieser Bedingung spielt Sebastian Stan den jungen Luke Skywalker

03/27/2021

Dem Mark Hamill (69) von einst wie aus dem Gesicht geschnitten und via des Marvel-Universums sogar schon bei Disney angestellt. Eigentlich, so mag man meinen, kann es nur eine Frage der Zeit sein, ehe verkündet wird, dass Sebastian Stan (38) in einem der diversen geplanten “Star Wars”-Filmen und Serienprojekten für Disney+ in die Rolle des jungen Luke Skywalkers schlüpfen wird. In einem Interview in der US-Show “Good Morning America” wurde Stan unlängst wieder einmal darauf angesprochen – und stellte eine mehr als machbare Bedingung für diesen Traum vieler Fans.

” data-fcms-embed-type=”twitter” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Twitter). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

“Wenn mich Mark Hamill höchstpersönlich anruft und mir sagt, dass er geneigt dazu ist, diese Rolle mit mir zu teilen, dann glaube ich daran. Nicht früher.” Die Chancen für diesen Anruf dürften eigentlich mehr als gut stehen. Hamill selbst hat schon per Fotovergleich auf die unheimliche Ähnlichkeit seines jungen Ichs mit dem aktuellen Aussehen von Sebastian Stan hingewiesen und dem “Winter Soldier”-Darsteller scherzhaft mitgeteilt: “Ich bin dein Vater!” Am Veto des “Star Wars”-Urgesteins dürfte es also nicht scheitern, dass Stan unter Umständen bald schon ein Lichtschwert schwingen darf.

” data-fcms-embed-type=”glomex” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Glomex). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel