Lars Ulrich: Lichtmann bei "Oasis"

Lars Ulrich: Lichtmann bei "Oasis"

09/02/2020

Vom Fan zum Mitarbeiter? Für viele ein Traum. Ein Traum, der für „Metallica“-Schlagzeuger Lars Ulrich wahr wurde. 1994 flog er als Fan der Band „Oasis“ in die USA, um ein Konzert zu besuchen und wurde dann zu ihrem Mitarbeiter.

Das erzählte er jetzt in einem Interview mit „NME“. Ulrich erinnerte sich: „Ich habe ‚Oasis‘ zum ersten Mal im Spätsommer 1994 kennengelernt. Ich habe all diese verrückten Artikel gelesen. Ich liebte ihre Arroganz, ihr Selbstvertrauen und, dass jedes zweite Wort ‚C*nt‘ oder ‚F*ck‘ war. Dann habe ich mich in die Musik verliebt und bin nach New Jersey geflogen, um sie spielen zu sehen.“ Doch weil wohl eine Person in der Licht-Crew fehlte, entschied sich der ‚Metallica‘-Schlagzeuger kurzerhand vom Fan zum Mitarbeiter zu werden: „Es hat großen Spaß gemacht und natürlich passierten viele verrückte Spielereien und Geschichten.“

Lars Ulrich hat auch kürzlich erzählt, welcher Song ihn zum Musik machen gebracht hat.

Foto: (c) LooMee TV

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel