Sasha singt die Nationalhymne zum Bundesliga-Auftakt

Sasha singt die Nationalhymne zum Bundesliga-Auftakt

09/18/2020

Am Freitagabend startet die Bundesliga mit dem Duell Bayern gegen Schalke in eine neue Saison. Sänger Sasha wird eine besondere Ehre zuteil: Er darf vor Anpfiff die Nationalhymne singen.

Mehr Musik-News finden Sie hier

Die Fußballbundesliga startet am Freitag, 18. September, in die neue Saison. Traditionell wird vor dem ersten Anpfiff die deutsche Nationalhymne gesungen – dieses Jahr darf Sänger Sasha übernehmen. Das teilte die Deutsche Fußball Liga (DFL) einen Tag vor dem Spiel mit. In der ersten Partie der 58. Bundesligasaison treffen der FC Bayern München und Schalke 04 aufeinander.

Für den “If You Believe”-Sänger eine große Ehre: “Ihr wisst alle, dass ich schon mein ganzes Leben lang großer Fußball-Fan bin und freue mich mega über diese Ehre”, schreibt er auf Instagram. Er tritt mit seinem Auftritt in die Fußstapfen von Künstlern wie Nico Santos (2019), Max Mutzke (2018), Namika (2017) und Tim Bendzko (2016), die in den vergangenen Jahren die Nationalhymne singen durften.

Auf den Hymnen-Performer sowie die beiden Mannschaften wartet ein ungewöhnlicher Auftritt: Aufgrund der Corona-Maßnahmen finde das Spiel ohne Fans im Stadion statt – somit singt auch Sasha in einer komplett leeren Allianz Arena. Es ist die erste Geisterspiel-Eröffnung der gesamten Bundesliga-Geschichte. Lediglich die Trainer, Teams und wenige Journalisten sind zugelassen. Noch am Mittwoch hatte die Stadt München mit 7.500 Zuschauern geplant, wegen steigender Infektionszahlen beschloss man am Donnerstag jedoch, das Spiel ohne Publikum vor Ort zu veranstalten. Fans haben die Möglichkeit, die Partie ab 20:30 Uhr im ZDF oder DAZN-Livestream zu verfolgen, Sasha performt seine Interpretation der Nationalhymne um 20:15 Uhr.

Sasha: Geplante Tour auf 2021 verschoben

Für Sasha-Fans gibt es noch mehr Grund zur Freude: Wie der 48-Jährige mitteilte, gibt er noch diesen Herbst zwei Konzerte. Seine für den Frühling 2020 geplante Tour musste zwar wegen Corona in den Mai 2021 verschoben werden, doch so lange könne er auf gar keinen Fall warten, kündigt der Sänger an. “Deshalb spiele ich mit meiner Band im Tivoli an zwei Abenden ein Unplugged-Set und hab richtig Bock darauf!” Karten für beide Konzerte am 12. und 13. Oktober im Hamburger Lokal “Schmidts Tivoli” seien noch verfügbar. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Bundesliga-Klubs wollen Fans wieder ins Stadion lassen

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel