19-jähriger Eindringling löst Alarm in Schloss Windsor aus

19-jähriger Eindringling löst Alarm in Schloss Windsor aus

12/26/2021

Erneut hat es ein Mann geschafft, auf das Gelände von Schloss Windsor zu kommen – dem Sitz der britischen Königin Elizabeth. Die Queen und ihre Familie feierten dort Weihnachten.

Er sei wegen des Verdachts auf Hausfriedensbruch und illegalen Waffenbesitz inhaftiert worden. Der Vorfall habe sich am Morgen (Ortszeit) ereignet und binnen kürzester Zeit die Alarmkette ausgelöst. Die Mitglieder der königlichen Familie, die auf Schloss Windsor Weihnachten feiern, seien informiert worden.

Mörder stieg 2016 über die Mauer am Buckingham-Palast

Derartige Vorfälle sind selten. Im Jahr 1982 war ein Mann über eine Mauer in den Londoner Buckingham-Palast eingestiegen und bis in ein Zimmer vorgedrungen, in dem die Königin schlief. Im Jahr 2016 hatte ein verurteilter Mörder eine Mauer des Buckingham-Palastes überwunden und sich nach dem Aufenthaltsort der Königin erkundigt.

  • Sie spricht viel über Philip: Queen so emotional wie nur selten
  • Berührende Performance: Kate überrascht mit Auftritt am Klavier
  • Sechs Monate nach der Geburt: Harry und Meghan: erstes Foto von Lilibet

Der Vorfall am Samstag schien sich nicht auf die Pläne der königlichen Familie für den Weihnachtstag auszuwirken: Im Verlauf des Tages wurden Bilder veröffentlicht, die Prinz Charles, seine Frau Camilla und andere Royals auf dem Weg zur Weihnachtsmesse auf Schloss Windsor zeigen. Die Queen trat am Samstag nicht öffentlich auf. In einer aufgezeichneten Weihnachtsansprache äußerte sich die 95-Jährige zum Verlust ihres Ehemanns Prinz Philip, der im April im Alter von 99 Jahren gestorben war. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel