Affären-Gerüchte: Charlène steht "zu tausend Prozent" hinter Fürst Albert | InTouch

Affären-Gerüchte: Charlène steht "zu tausend Prozent" hinter Fürst Albert | InTouch

01/21/2021

Fürst Albert kann sich auch in schwierigen Zeiten immer auf seine Ehefrau Charlène verlassen…

Fürst Albert und Charlène von Monaco sind schon seit vielen Jahren ein Herz und eine Seele. Doch viele Royal-Fans sind sich sicher: Bei dem Paar hängt der Haussegen trotzdem schief! Grund dafür ist ein Vaterschaftsverfahren, das dem 62-Jährigen laut “Daily Mail” bevorstehen könnte. Besonders bitter: Das Kind soll er gezeugt haben, als er schon mit Charlène ausging!

Neuer Look für Fürstin Charlène! Bei einer Veranstaltung in Monaco zeigte sie sich mit abrasierten Kopf.

Charlène steht hinter Albert

Offenbar hat Albert vor einigen Monat einen Brief von einem 15-jährigen Mädchen erhalten. “Ich verstehe nicht, warum ich ohne Vater aufgewachsen bin, und jetzt, wo ich Sie gefunden habe, wollen Sie mich nicht sehen”, heißt es darin laut RTL. Damals hatte der Fürst angeblich eine Affäre mit einer Brasilianerin. Die Behauptungen werden von seinen Anwälten jedoch zurückgewiesen. In einem Verhandlungstermin soll nun geklärt werden, was wirklich dahintersteckt.

Auch Bea Fiedler berichtet, dass sie vor einigen Jahren eine nette Begegnung mit dem Fürsten hatte. “Dann bin ich da rauf in die Loge. Er hat sich gefreut wie ein kleines Honigkuchenpferd, hat seine ganze Belegschaft – der hatte den ganzen Hof dabei -, hat gesagt: “So, alle ruhig hier – Bea.'” Weitere Details hat sie allerdings nicht verraten…

Und was sagt Charlène dazu? Im Interview mit “Point du Vue” wird sie nach ihrer Rolle neben dem Prinzen gefragt. Sie verrät, dass sie “zu tausend Prozent” hinter ihm stehe und ihm oft sage: “Ich werde zu dir stehen, was auch immer du tust, in guten oder in schlechten Zeiten.” Da dürfte Albert ein Stein vom Herzen fallen…

Süße Foto-Überraschung von Fürstin Charlène!


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel