Amira Pocher berichtet über toxische Beziehung

Amira Pocher berichtet über toxische Beziehung

05/01/2021

Seit 2019 ist Amira Pocher mit Oliver Pocher zusammen. Die beiden haben zwei Kinder. Doch mit Beziehungen hatte die 28-Jährige nicht immer Glück. Ihr erster Freund sei ein gewalttätiger Narzisst gewesen.

“Ich glaube, dass ich mit einem Narzissten zusammen war”

Es handele sich dabei um ihren ersten Freund. “Ich glaube, dass ich mit einem Narzissten zusammen war”, so Pocher. “Der hat mich betrogen von vorne bis hinten!” Viele Menschen, die eine toxische Beziehung hinter sich haben leiden danach noch lange. Sie haben zum Beispiel Panick-Attacken oder reagieren in Stresssituationen besonders empfindlich. Bei Pocher sei das nicht so. 

Die gebürtige Österreicherin sei ihrem damaligen Freund heute auch nicht böse. Er sei im Herzen ein guter Mensch, habe aber eben erhebliche Probleme. Sie würde ihn sogar “ganz normal in den Arm” nehmen, berichtet die zweifache Mutter. 

  • “Versteck deine Oberweite”: Heidi Klum erschrocken über Freizügigkeit
  • Wegen Metzelder-Urteil: Charlotte Würdig nennt Justizministerin ”Lügnerin”
  • Armin Rohde: ”Zum Glück hat die AfD keine attraktiven Köpfe”

Amira und Oliver Pocher gaben sich 2019 das Jawort. Zu Beginn ihrer Beziehung habe sie sich oft den Vorwurf gefallen lassen müssen, das sie nur aus aufgrund seiner Prominenz mit ihm zusammen sei. Anfangs habe sie das sehr verletzt. Mittlerweile könne sie gut damit leben. “Entweder habe ich mir ein Fell wachsen lassen, oder ich habe diese Punkte verarbeitet, weil ich ganz genau weiß: Das ist einfach nicht so!”

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel