An diesen 3 Kriterien erkennen Sie den idealen Diät-Drink

An diesen 3 Kriterien erkennen Sie den idealen Diät-Drink

01/25/2023

Shakes zum Abnehmen

An diesen 3 Kriterien erkennen Sie den idealen Diät-Drink

Shakes zum Abnehmen gibt es fast wie Sand am Meer. Supermarktregale und Online-Shops platzen nahezu vor verschiedenen Herstellern, Marken und Geschmackssorten. Sich für ein Diät-Pulver zu entscheiden, ist dann gar nicht so einfach. Was ist dabei wichtig? An diesen drei Merkmalen erkennen Sie einen guten Diät-Drink.

1. Shakes zum Abnehmen sind als Mahlzeitenersatz gekennzeichnet

Die Shakes zum Abnehmen sollen eine oder mehrere Mahlzeiten am Tag ersetzen. Damit sie wirklich als Mahlzeitenersatz verkauft werden dürfen, müssen sie einige Kriterien erfüllen. Die Deutsche Diätverordnung legt diese Punkte gesetzlich fest. Dazu gehören zum Beispiel die Kalorienanzahl, die Zusammensetzung der Nährstoffe sowie ein Anwendungshinweis auf der Packung.

Beispielsweise ist ein Proteinpulver, das Sportler zum Muskelaufbau verwenden, daher nicht gleichzusetzen mit einem eiweißreichen Diät-Shake. Wird ein Produkt also als Mahlzeitenersatz verkauft, erfüllt es die rechtlichen Auflagen. Für Sie bedeutet das: Das Getränk enthält alle wichtigen Nährstoffe in komprimierter Form. Sie müssen trotz einer kalorienreduzierten Ernährung keinen Nährstoffmangel fürchten.

Der Erdbeer-Shake der Marke Sheko etwa ist ein Mahlzeitenersatz mit 202 Kilokalorien pro Portion. Ebenfalls top: Er enthält rund 21 Gramm Eiweiß, um dem Körper ausreichend Power zu liefern. Mit 27 Mineralstoffen und Vitaminen deckt das Pulver alle wichtigen Nährstoffe ab.

product

Sheko Abnehm-Shake (Erdbeere)

2. Proteinanteil und Art der Proteine

Weil die Shakes kohlenhydratarm sind, steigt der Körper auf andere Energiequellen um: Eiweiße und Fette. Damit er sich nicht der körpereigenen Proteine aus der Muskelmasse bedient, muss über die Nahrung mehr Eiweiß zugeführt werden. Ein Abnehm-Shake sollte also einen hohen Eiweißanteil haben.

Was ebenfalls eine Rolle spielt: die Art der Proteine. Shakes zum Abnehmen können tierische und pflanzliche Eiweiße enthalten. Die biologische Wertigkeit tierischer Proteine ist nachgewiesen etwas besser als die der pflanzlichen. Das bedeutet, dass sie den körpereigenen Proteinen ähnlicher sind und deshalb mit weniger Aufwand verarbeitet werden können. Zu diesen tierischen Eiweißen gehören zum Beispiel Molken- und Milchproteine.

Für eine vegane Ernährung eignen sich solche Diät-Shakes allerdings nicht. Hier sollten Sie zu Pulvern mit pflanzlichen Proteinen greifen – Soja etwa weist eine hohe biologische Wertigkeit auf. Häufig werden Erbsen-, Kichererbsen- oder Reisproteine verwendet. Das „One Meal Plus Prime“-Pulver von Nupo beispielsweise besteht hauptsächlich aus Sojaeiweißen, ist vegan und lässt sich mit Wasser oder pflanzlicher Milch anrühren.

  • 205 Kilokalorien pro Portion (mit Wasser zubereitet)
  • 19 Gramm Protein
  • 24 Vitamine und Mineralstoffe

product

NUPO One Meal + Prime Vegan Powder (Chocolate Bliss)

Schon gewusst? Eiweiße haben einen niedrigen glykämischen Index, also wenig Einfluss auf den Blutzuckerspiegel. So steigt und fällt der Blutzuckerspiegel nicht so stark – die Folge: ein geringeres Hungergefühl und weniger Heißhungerattacken.

3. Die Zubereitungs-Optionen der Abnehm-Shakes

Die meisten Pulver lassen sich mit Milch oder Wasser zu einem Drink anrühren. Die Variante mit Milch schmeckt in den meisten Fällen besser – immerhin ähnelt sie einem cremigen Milchshake aus der Eisdiele. Natürlich mit weniger Kalorien! Achten Sie am besten auf die Zubereitungshinweise auf der Verpackung. In der Regel ist es aber kein Problem, für das Mixen auch pflanzliche Milch zu verwenden.

Dennoch: Je mehr Mischoptionen es gibt, desto abwechslungsreicher lässt sich auch der Speiseplan einer Formula-Diät gestalten. Probieren Sie doch mal aus, das Diät-Pulver mit Joghurt oder Quark zu einem leckeren Dessert anzurühren. Garniert mit ein paar frischen Früchten lässt sich der Abnehm-Drink ganz einfach aufpeppen!

Je nach Mischung ändert sich gegebenenfalls das Mischverhältnis von Flüssigkeit und Pulver. Da ist es ideal, wenn der Hersteller selbst noch weitere Möglichkeiten nennt. Shakes von Sheko beispielsweise können Sie folgendermaßen anrühren: 18 Gramm Pulver und …

  • 275 Milliliter Milch (tierisch, laktosefrei, pflanzlich),
  • 350 Milliliter Buttermilch,
  • 275 Gramm Joghurt oder
  • 190 Gramm Magerquark.

product

SHEKO Mahlzeitersatz-Shake (Banane )

Ihr Diät-Shake schmeckt Ihnen nicht? Woran das liegen kann, lesen Sie in diesem Artikel.

Shakes zum Abnehmen: Auf diese Merkmale sollten Sie achten

Abnehm-Shake ist also nicht gleich Abnehm-Shake. Um ein gutes Produkt zu erkennen, gibt es ein paar Merkmale.

  • Achten Sie darauf, dass der Diät-Shake als Mahlzeitenersatz gekennzeichnet ist. Dann erfüllt er die nötigen gesetzlichen Auflagen und beinhaltet alle wichtigen Nährstoffe.
  • Zusätzlich ist ein hoher Proteinanteil wichtig. Tierische Proteine haben eine bessere biologische Wertigkeit, pflanzliche Proteine hingegen eignen sich für eine vegetarische oder vegane Ernährung.
  • Einen guten Diät-Drink erkennen Sie außerdem daran, dass es mehr als eine Zubereitungsmöglichkeit gibt: Lässt sich ein Shake zum Abnehmen auch mit Joghurt, Quark oder Milchalternativen anrühren, zaubern Sie abwechslungsreiche Mahlzeiten.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel