Ari Behns Tochter: Der Tod ihres Vaters hat sie "zerbrochen"

Ari Behns Tochter: Der Tod ihres Vaters hat sie "zerbrochen"

10/01/2020

Leah Isadora Behn lässt in ihr Inneres blicken! Am 25. Dezember letzten Jahres nahm sich ihr Vater Ari Behn (✝47) das Leben. Anlässlich ihrer Konfirmation gedachte ihre Mutter Märtha Louise von Norwegen (49) dem Verstorbenen nun öffentlich und richtete im Namen ihres Mannes liebevolle Worte an die Teenagerin. Jetzt äußert sich Leah selbst zum Tod ihres Papas und offenbart: Der Verlust habe sie innerlich zerrissen!

Auf ihrem Instagram-Accout zeigt sich die Norwegerin nun ungewohnt privat und teilt anlässlich des heutigen Geburtstages ihres Papas einen Schnappschuss mit ihm. “Vor neun Monaten beging mein Vater Selbstmord. Das ist die größte Tragödie, die meine Familie und ich je durchmachten”, lauten ihre herzergreifenden Worte. Dadurch sei sie “innerlich zerbrochen”, erklärt die 15-Jährige.

Leah vermisse ihren Vater schrecklich. Der Gedanke an seinen Tod sei sehr präsent. “Wenn ich Spaß habe, ertappe ich mich manchmal dabei, dass ich denke: Darf ich das fühlen?”, beschreibt sie ihre Emotionen. Natürlich dürfe sie das, fährt sie dann fort. Sie wolle vor allem darauf aufmerksam machen, dass man nie wissen könne, welche Kämpfe jemand innerlich führt. “Seid immer nett zueinander”, appelliert die junge Norwegerin abschließend.

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel