Ashley Graham feiert 1. Geburtstag ihrer Twins mit intimen Still-Fotos

Ashley Graham feiert 1. Geburtstag ihrer Twins mit intimen Still-Fotos

01/08/2023

„Ich vermisse diese Momente!“

Ashley Graham feiert 1. Geburtstag ihrer Twins mit intimen Still-Fotos

Die Hollywood-News des Tages im VIP.de-Ticker

  • Ashley Graham feiert 1. Geburtstag ihrer Twin Boys mit Throwback-Foto
  • Rock-Star Billy Idol zeigt sich auf dem Walk of Fame als liebender Opa

8. Januar: Ashley Graham feiert 1. Geburtstag ihrer Twin Boys mit Throwback-Foto

„Was vermisse ich diese Momente“, schreibt Curvy Model Ashley Graham (35) in ihrer Insta-Story zu dem Foto, das sie beim Simultan-Stillen ihrer Zwillingsjungs Malachi und Roman zeigt. Das Foto ist schon einige Monate alt. Zum ersten Geburtstag ihrer Babys kramte die berühmte Mama die Aufnahmen nochmal hervor – und wird sentimental: „Ich kann nicht glaube, wie schnell das Jahr verging!“

Vor einem Jahr brachte das Model ihre Zwillinge zur Welt und nimmt seither ihre fast zwanzig Millionen Insta-Follower mit auf ihre Reise als Mama. 2020 wurden sie und ihr Mann Justin Ervin (34) bereits Eltern eines Sohnes. Isaac Menelik Giovanni erblickte ebenfalls im Januar das Licht der Welt. Dass es mit Zwillingen nochmal anstrengender würde, daraus macht die 35-Jährige keinen Hehl und wirbt für mehr Realität auf Instagram. So präsentierte sich die dreifache Mama auch mal fix und fertig beim gleichzeitigen Stillen ihrer Baby Boys. Doch so erschöpft wie sie nunmal manchmal sei, so glücklich ist sie mit ihrer kleinen Familie! „Vor einem Jahr“, schreibt sie etwa zu einem weiteren Foto, das sie freudestrahlend beim Stillen zeigt.

Auf der Social Media-Plattform teilt sie anlässlich des ersten Ehrentages ihrer Zwillinge süße Einblicke in ihr Familienleben.Auf dem Frühstückstisch liegen zwei Lätzchen der kleinen Jungs, auf denen „Ich bin heute 1 Jahr alt“, drauf steht. Zum Essen gab es übrigens nicht Mamas Milch, sondern klein gerupfte Pancakes. Den Raum zierten ein großer Helium-Ballon in der Form einer 1 sowie drei tierische: Ein Affe, eine Giraffe und ein Elefant. Und zwei kleine Törtchen warteten auch noch auf die Geburtstagskinder. Mama sammelt fleißig neue Erinnerungen, auf die sie dann wahrscheinlich im nächsten Jahr wieder sentimental zurückschauen wird.

7. Januar: Rock-Star Opa Billy Idol auf "Walk of Fame" vererwigt

Es ist sein großer Moment! Nach 47 Jahren im Showbusiness enthüllt die „Hollywood Chamber of Commerce“, also die Handelskammer der Traumfabrik, endlich den 2743. Stern auf der berühmten Flaniermeile in Los Angeles. SEINEN Stern! Billy Idol (67) wurde mit Punk-Songs wie „Rebel Yell“ (1983) oder „White Wedding“ (1982) einer der ersten großen MTV-Stars und zur wahrhaften Rock-Ikone. Dass er sein Punker-Image noch lange nicht abgelegt hat, zeigte er bei der Ehrung nicht nur mit seiner blonden Signature-Frise und schwarzen Lederjacke – in alter Rocker-Manier reckte er seine geballte Faust in die Luft und verzog sein Gesicht zu einer coolen Fratze.

Aber da ist auch der andere Billy Idol, den er öffentlich zur Schau stellt – die Seite des liebenden Vaters und freundlichen Opas: „Ich möchte meiner Familie danken, meinen Kindern und Enkelkindern“, richtet er liebevolle Worte an seine Liebsten, die ihn zu diesem Event begleitet haben. Billy ist Vater von Sohn Willem (34) und Tochter Bonnie (33) und bereits zweifacher Großvater. Mit seiner Enkelin Poppy zeigt er sich auch oft auf Instagram. „Das ist eine weitere Sache, die ich hier in Los Angeles aufgebaut habe: meine Familie“, erklärt der Rocker stolz. „Ich bin bewusst hierher gekommen, um Kinder zu bekommen, und die Früchte davon sind heute da.“

Er habe niemals mit einer solchen Ehrung gerechnet, als er Mitte der 70er mit seiner britischen Punkband „Generation X“ gestartet ist. „Es gab nicht viel Hoffnung damals“, erinnert er sich an seine Anfänge zurück. „Wir entschieden uns, wenn es schon keine Zukunft gibt, machen wir einfach das, was wir lieben und das habe ich gemacht.“ Mit dem wunderbaren Ergebnis, dass Billy Idol heute Rock-Star und liebender Familienmensch ist. Lief dann also doch alles bestens in seiner Zukunft.

6. Januar 2023: Katie Price verscherbelt die Klamotten vom Ex

2019 wurde Katie Price (44) von einem britischen Gericht für zahlungsunfähig erklärt – nachdem sie früher mal geschätzte 47 Millionen Euro schwer war! Diese Zeiten sind vorbei. Jetzt muss Katie am 9. Februar 2023 zu einer Anhörung vor den Londoner „Royal Courts of Justice“. Das britische „Busenwunder“ hat Insolvenzschulden in Höhe von umgerechnet ca. 3,6 Millionen Euro. Kein Wunder also, dass die 44-Jährige so schnell wie möglich an Geld kommen muss. Schon im Dezember 2022 verscherbelte sie auf der Second-Hand-Plattform „Depop“ ihren eigenen Kleiderschrank. Jetzt müssen auch die Klamotten von Ex-Freund Carl Woods (33) dran glauben. Vor Kurzem stellte die Fünffach-Mama ein Männerhemd der Luxusmarke „Burberry“ für schlappe 57 Euro rein. Das getragene Hemd ist laut Artikelbeschreibung in einem guten Zustand, allerdings fehlen zwei Knöpfe. Na, ob sie bei solchen Preisen ihre so nötige Millionen-Summe zusammenbekommt?

So geht es BTS-Star Jin beim Militär

Im Dezember wurde es für Jin (30), der durch die Band BTS weltberühmt wurde, ernst! Der Sänger trat seinen Militärdienst an – für alle jungen arbeitsfähigen südkoreanischen Männer ist das Pflicht. Nach einem fünfwöchigen Training soll sich der 30-Jährige einer Fronteinheit anschließen. Eine Nachricht, die die Fans in Angst und Bange versetzte.

Wenige Wochen nach seinem Start beim Militär gibt das Management auf Twitter jetzt ein erstes Update und versichert, dass es dem Musiker gut geht. „Jin ist derzeit in einem Ausbildungszentrum stationiert, zusammen mit dem regulären Militärpersonal“, heißt es in dem von „BigHit Music“ veröffentlichten Statement. Er erfülle „verantwortungsvoll seine Pflichten im Trainingslager“ und nutze die Zeit, um sich einzugewöhnen und die Regeln und Vorschriften zu erlernen.

5. Januar 2023: Nach schwerem Unfall genießt Jeremy Renner eine Genesungsmassage

Es gibt erfreuliche Updates von „The Avangers“-Star Jeremy Renner (51). Am Neujahrstag hatte der Schauspieler einen sehr schweren Unfall mit einem Schneepflug. Die Verletzungen: besorgniserregend. Sein Oberkörper wurde zerquetscht, die rechte Seite des Brustkorbes kollabierte und am Kopf blutete er stark. Umso überraschender ist jetzt dieses Update von ihm: Er kann wieder rumwitzeln! Mit einem Video-Gruß aus dem Krankenhaus zeigt er seinen Fans, dass er sich momentan von seiner Familie liebevoll gesund pflegen lässt. Dazu gehört natürlich auch eine ausgiebige Kopfmassage – höchstpersönlich vom Schwesterherz. Ja, mit der Familie an der Seite wird man nun mal am schnellsten wieder fit. Auch wir wünschen gute Besserung!

Schwerverletzter Jeremy Renner kriegt Kopfmassage

5. Januar 2023: Taylor Swifts Katze „Olivia Benson“ ist drittreichstes Haustier der Welt

Kein Scherz: Taylor Swifts (33) Katze ist Schauspielerin und Influencerin – und hat neuesten Berechnungen zufolge einen Kontostand von 97 Millionen Dollar. Die Katzen-Fan-Plattform „All About Cats“ hat die „Pet Rich List“, die Liste der wohlhabendsten und einflussreichsten Haustiere der Welt, veröffentlicht. Die Pop-Star-Mieze namens Olivia Benson ergatterte Platz drei. Nur zwei Vierbeiner sind demnach wohlhabender: „Nala Cat“ (Vermögen: 100 Millionen Dollar) und Schäferhund Gunther VI. (Kontostand: 500 Millionen Dollar!). Wer die Besitzer der beiden schwerreichen Haustiere sind, ist nicht bekannt.

Taylors weiß-beige Katze mit leicht verdattertem Blick hat sich ihren Reichtum selbst erarbeitet –unter der Aufsicht ihrer berühmten Besitzerin, heißt es. So war Olivia etwa ein Feature in Taylors Musikvideo zu „Blank Space“, erschienen auf einem Instagram-Foto von Taylors damaligem Freund Calvin Harris (38) und ist zu Beginn des Musikvideos zu Taylors 2019er Single „ME!“ auf einer Couch zu sehen.

Die Sängerin hat insgesamt drei Fellnasen: Kater Benjamin Button (benannt nach dem gleichnamigen Film mit Brad Pitt), Meredith Grey (nach der TV-Ärztin aus „Grey’s Anatomy“) und Pracht-Mieze Olivia Benson (namentlich angelehnt an eine Polizistin aus der Serie „Law & Order“).

4. Janua 2023: Babybauch-Update bei Familie Zuckerberg

Im September haben Mark Zuckerberg (38) und seine Frau Priscilla Chan (37) auf Instagram die große Baby-Bombe platzen lassen: Der Facebook-Gründer und die Kinderärztin erwarten ihr drittes gemeinsames Kind. Zum neuen Jahr gewährt der Social-Media-Milliardär seinen zehn Millionen Followern einen süßen Einblick in sein privates Leben als Papa.

„Frohes neues Jahr“, schreibt er zu den beiden Fotos und fügt hinzu: „Auf all die Abenteuer und Liebe, die 2023 kommen werden.“ Auf dem ersten Foto ist er mit seiner schwangeren Partnerin zu sehen und legt seine Hand auf ihren Babybauch. Die 37-Jährige strahlt in ihrem glitzernden Pailletten-Kleid in die Kamera. Mark und Priscilla sind bereits Eltern von zwei kleinen Töchtern: August (5) und Maxima (7), genannt Max. „Wir sind glücklich, verkünden zu können, dass August und Max im kommenden Jahr eine Baby-Schwester bekommen werden“, schrieben sie im September auf Instagram.

Ein zweites Foto zeigt eine Momentaufnahme, die offensichtlich vor dem Pärchenfoto entstanden ist. Auf diesem bekommt Mark beim Anziehen seines Hemdes Hilfe von einer seiner Töchter, die ihm einen Ärmelknopf am Hemd zumacht. Die Familie lebt im kalifornischen Palo Alto. Das Ehepaar hat vor kurzem seinen zehnten Hochzeitstag gefeiert. Ihre Liebesgeschichte startete bereits vor fast zwanzig Jahren, als sie sich 2003 anfingen zu daten.

Extensions und Färben haben Spuren hinterlassen

Kim Kardashian (42) ist für ihre aufwendigen Looks und wechselnden Frisuren bekannt. Doch das jahrelange Haarefärben und die ständige Verwendung von Extensions haben bei dem Reality-Star deutliche Spuren hinterlassen. In einem Video, das Tochter North (9) bei TikTok veröffentlicht hat, sieht man Kim nach sehr langer Zeit mal wieder mit ihren „echten“ Haaren. Durch den vorhandenen Ansatz erkennt man, dass die Haare der 42-Jährigen noch blondiert sind. Wahrscheinlich ein „Überbleibsel“ von ihrem Look für die Met Gala im vergangenen Jahr. Damals wurden ihre Haare in einer 14 Stunden (!) langen Prozedur gebleicht, um die legendäre Platinmähne von Marylin Monroe zu bekommen.

Doch im Vergleich zu ihren glamourösen Looks wirkt ihre eigene Haarpracht nicht nur sehr stumpf und kaputt, sondern auch extrem ausgedünnt. Ihre Fans sind geschockt – vor allem über den extremen Haarverlust. „Sie hatte buchstäblich die schönsten, seidigsten schwarzen Haare überhaupt“, lautet einer der Kommentare. Ein anderer schreibt: „Kimberlys Haare müssen erschöpft vom ständigen Bleichen sein!“ Hoffentlich hört Kim auf ihre Fans und gönnt ihren Haaren mal eine Pause – zu wünschen wäre es ihnen.

Kim Kardashian hat kaum noch Haare!

3. Januar: Robbie Williams: Seine Tochter leidet an Dyslexie

Robbie Williams (48) hat im Interview mit „Galore“ erzählt, dass seine Tochter Theodora (10), Teddy genannt, quasi über Nacht eine Freundin verloren hat. Der Grund: ihre Dyslexie. „Teddy war am Boden zerstört und komplett verzweifelt.“ Aber Papa Robbie hat den richtigen Rat für seine älteste Tochter. „Ich versuchte ihr klar zu machen, dass man manchmal Menschen ziehen lassen muss und sollte – aber ohne das eigene Selbstwertgefühl in diesem Prozess zu opfern“, so der Sänger im Gespräch. „Dieses Mädchen hat ihr keine Liebe und Freundschaft entgegengebracht. Ich spreche da aus Erfahrung.“

Robbie Williams hat offenbar Menschen verloren, die er eigentlich als Freunde angesehen hatte. Seit 2010 ist er mit der Schauspielerin Ayda Field (43) verheiratet und hat mit ihr vier Kinder: Theodora, Charlie (8), Coco (4) und Beau (2). Seine älteste bekam vor kurzem die gleiche Diagnose, die auch ihrem berühmten Vater gestellt wurde: Dyslexie, vereinfacht gesagt: eine Verminderung der Fähigkeit zu lesen und Geschriebenes zu verstehen. Genau damit scheint Teddys Freundin ein Problem gehabt zu haben. „Ich musste ihr erklären, was Dyslexie ist, was es für die Menschen bedeutet, wie damit umzugehen ist. Und dass man nicht automatisch dumm ist, wenn man daran leidet.“

Robbie selbst hat seine Einschränkung erst im Jahr 2020 öffentlich gemacht. In seiner Kindheit und Jugend sei diese Diagnose noch gar nicht bekannt gewesen, was es dem jungen Robbie sicher nicht einfach gemacht hat. Er leide vor allem an „zahlenmäßiger“ Dyslexie, habe also Probleme mit Zahlen und beim Addieren und Subtrahieren. „Ich kann mir nicht mal unsere Hausnummer in Los Angeles merken“, verrät er nun. „Sie besteht aus vier Ziffern am Anfang unserer Adresse und ich kann sie mir einfach nicht merken.“ Daneben leide er an ADHS, Depressionen und sozialen Ängsten, wie er erst im vergangenen Sommer in einer emotionalen Rede erzählt hat.

Robbie Williams Tochter Teddy zeigt ihr Gesangstalent

2. Januar: Fans sind entsetzt – Bestenliste ohne SIE

Aretha Franklin (†76) ist die größte! Zumindest wenn es nach dem renommierten Branchenblatt „The Rolling Stone“ geht. Das hat gerade eine aktualisierte Liste der besten Sänger und Sängerinnen aller Zeiten aufgestellt. „Dies sind die Stimmwunder, die unsere Geschichte geprägt und unsere Leben definiert haben“, schreibt das Magazin. Michael Jackson (†50) hat es etwa drauf geschafft, Toni Braxton (55), Elton John (75) und auch jüngere Talente wie Taylor Swift (33), Billie Eilish (21) oder Lana Del Rey (36). Natürlich dürfen auch Mariah Carey (52) und Whitney Houston (†48) nicht fehlen, die auf Platz 5 beziehungsweise 2 gelandet sind. Gemeinsam bilden sie für viele die sogenannte „Vocal Trinity“, zu Deutsch etwa: „Stimmliche Dreifaltigkeit“.

Céline Dion (54) ist die dritte im Bunde. Und ausgerechnet die wurde von der Zeitschrift ausgelassen. 200 Plätze gab es zu vergeben, doch keiner reichte den Musik-Experten für die Frau, die mit dem „Titanic“-Hit „My Heart Will Go On“ eine der wohl größten Balladen der 90er geliefert hat. Mit über 300 Millionen verkauften Platten ist sie eine der erfolgreichsten Sängerinnen überhaupt. Das Branchen-Magazin „Billboard“ ernannte die 54-Jährige mal zur „Queen of Adult Pop“. Fünf Grammys hat sie gewonnen, darunter 1997 einen für das „Album des Jahres“.

Fans des Oktavenwunders äußern sich nun entsetzt, wütend und enttäuscht über die Liste der stimmlichen Superstars – ohne ihr Idol. Klar, eine solche Liste birgt immer das Risiko, dass sich einige Leute vor den Kopf gestoßen fühlen. Aber Céline Dion rauszulassen, überrascht in der Tat. „Denken Sie daran, dass dies die Liste der größten Sängerinnen und Sänger ist, nicht die Liste der größten Stimmen“, schreibt das Magazin. „Talent ist beeindruckend, Genialität ist transzendent.“ Céline hat sich zu der Bestenliste nicht geäußert. Die Mutter von drei Kindern hat erst vor wenigen Wochen unter Tränen bekannt gegeben, dass sie an einer seltenen Autoimmunkrankheit, dem sogenannten Stiff-Person-Syndrom, leide. Ihre anstehende Europa-Tournee musste sie daher teilweise absagen.

Celine Dion ist unheilbar krank

Die Hollywood-News der letzten Woche verpasst? Hier geht es zum Ticker.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel