Britney Spears packt über legendäres Tränen-Interview aus

Britney Spears packt über legendäres Tränen-Interview aus

12/14/2021

„Ich hab’s gehasst“

Britney Spears packt über legendäres Tränen-Interview aus

Jetzt kommt alles raus

Wir erinnern uns alle: 2003 begann Britney Spears live im TV zum weinen! Knapp 20 Jahre später packt die heute freie Britney über das mittlerweile legendäre Tränen-Interview aus – und über die Frau, die dafür verantwortlich ist.

"Du kannst meinen weißen Arsch küssen!"

Britney Spears muss sehr wütend gewesen sein, als sie die folgenden Zeilen in ihr Handy getippt hat: „(…) Nicht zu vergessen, das Interview mit Diane Sawyer vor 20 Jahren in meinem Apartment. (…) Sie hat mich zum weinen gebracht.“ Damals wird die erst 21-Jährige nur zwei Tage nach ihrer Trennung von Sänger Justin Timberlake zu Hause von einem Reporterteam besucht. ABC-Moderatorin Diane Sawyer führt das Gespräch mit dem frisch getrennten Popstar.

ABC nutzte den Trennungsschmerz aus

Britney erinnert sich heute an die schwere Trennungsphase: „Ich habe ein Jahr lang in meinem Apartment gewohnt. Ich habe niemanden gesehen. Dann hat mein Manager diese Frau in mein Wohnzimmer gesetzt und das Interview lief im nationalen Fernsehen.“ Und dann wird Britney sogar noch persönlicher: „Etwas, das ich nie erzählt habe nach der Trennung war, dass ich danach nicht mehr sprechen konnte. Ich habe für eine sehr lange Zeit mit niemanden mehr gesprochen. (…) Ich stand unter Schock“, fasst die 40-Jährige zusammen. Dann greift die zweifache Mama Moderatorin Diane Sawyer an.

Keine Stellungnahme von Moderatorin

„Ich war fast 22 Jahre alt und habe nichts verstanden (…) Sie sagte: ‘Wine Frau oder ein Mädchen’“ Mit ihrer Aussage spielte Sawyer auf Britneys Song „I’m Not A Girl, Not Yet A Woman“ an. „Heute würde ich gerne antworten: Ich bin eine katholische Schlampe“, schreibt Britney und lässt einen fiesen Gruß ab. „Du kannst meinen weißen Po küssen!“ Dem „People“-Magazin teilte Jamie Spears Anwalt mit, sein Mandant habe das Interview nicht in die Wege geleitet und er wisse von nichts. Bislang wollte sich die Moderatorin Sawyer nicht zu Britneys Anschuldigen äußern. (mwa)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel