Britney Spears: Vater Jamie bleibt Vormund – aber sie kann erneut Antrag stellen

Britney Spears: Vater Jamie bleibt Vormund – aber sie kann erneut Antrag stellen

08/10/2021

Britney Spears: Vater Jamie bleibt Vormund – aber sie kann erneut Antrag stellen

Sie kann erneut Antrag stellen

Britney Spears (39) muss einen Rückschlag einstecken. Ihr Anwalt Mathew Rosengart hatte kürzlich einen Antrag eingereicht, dass Jamie Spears (69), der Vater der Sängerin, so schnell wie möglich als Vormund entlassen und eine für September geplante Anhörung vorverlegt wird. Das Gericht ist dieser Bitte nicht nachgekommen, wie unter anderem das US-Promi-Portal „TMZ“ und das Branchenmagazin „Variety“ berichten, denen die Unterlagen vorliegen.

Britney wurde 2008 entmündigt

Spears wurde 2008 entmündigt und ihr Vater Jamie wurde damals als Vormund eingesetzt. Gegen diese Vormundschaft kämpft die 39-Jährige schon seit geraumer Zeit an. Ihr war im Juli die Wahl eines neuen Anwalts genehmigt worden. Rosengart hatte daraufhin offiziell einen Antrag eingereicht, um den Vater der Sängerin als finanziellen Vormund zu ersetzen.

Anfang August hatte der Anwalt dann einen weiteren Antrag eingereicht, Jamie Spears noch vor einer für Ende September angesetzten Anhörung zu entlassen und stattdessen den Wirtschaftsprüfer Jason Rubin vorläufig einzusetzen.

Ärzte springen Britney Spears zur Seite: Vormundschaft von Papa Jamie ist toxisch!

Video: Britney Spears gibt Fans ein Update

Britney Spears meldet sich mit Update bei ihren Fans: „Viele von euch fragen sich, wie es mir geht“

Britney Spears gibt Fans ein Update

Sängerin muss noch zwei Monate warten

„Obwohl eine zweimonatige Wartezeit auf eine Anhörung in dem Gesuch im Kontext von 13 Jahren nicht bedeutsam erscheinen mag, sollte Frau Spears nicht dazu gezwungen werden, sich weiterhin traumatisiert zu fühlen, nicht schlafen zu können und weiter zu leiden“, hieß es von der Seite der Sängerin. Jeder Tag zähle.

Der Richter habe laut „TMZ“ aber nicht genügend Beweise dafür gesehen, eine Vorverlegung und sofortige Entlassung zu veranlassen. Rosengart könne allerdings noch vor der Anhörung erneut einen entsprechenden Antrag stellen.

spot on news/jti

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel