Burghart Klaußner vertritt Frank-Walter Steinmeier

Burghart Klaußner vertritt Frank-Walter Steinmeier

10/18/2020

Der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels wird traditionell vom Bundespräsidenten vergeben. Doch Steinmeier befindet sich in Quarantäne. Deshalb wird ein bekannter Schauspieler das Staatsoberhaupt vertreten.

Wegen der Corona-Pandemie nimmt der 86-jährige Sen die Auszeichnung nicht persönlich entgegen, sondern wird am Sonntagvormittag live aus den USA zugeschaltet. Auch die Teilnahme von Laudator Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wurde am Wochenende kurzfristig abgesagt. Nach dem positiven Corona-Test eines Personenschützers hatte sich das Staatsoberhaupt in Quarantäne begeben. Deswegen wird die Rede nun von Schauspieler Burghart Klaußner verlesen.

  • Erster Fall für neues Team: Das kann man vom Züricher ”Tatort” erwarten
  • Monica Lierhaus: Sie würde lebensrettende OP nicht wiederholen wollen
  • Sarah Lombardi: ”Als Mutter muss man auf sein Bauchgefühl hören”
  • Moritz Bleibtreu: ”Wir wollten auf dicke Hose machen”

Klaußner kennt sich mit Literatur aus, spielte schon in “Goethe”, “Brecht” und “Der Vorleser” mit. Zudem stand er 2000 für den Kino-Hit “Crazy” vor der Kamera. Auch im “Tatort” spielte er mehrmals mit. Sogar im internationalen Serien-Hit “The Crown” konnte er eine Episodenrolle ergattern.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel