Chris Töpperwien und Freundin Nici treffen seine Ex-Frau Magda

Chris Töpperwien und Freundin Nici treffen seine Ex-Frau Magda

01/04/2022

Bei Reise durch Kalifornien

Chris Töpperwien und Freundin Nici treffen seine Ex-Frau Magda

Chris Töpperwien zeigt Nicole seine alte Heimat

Chris Töpperwien (47) und seine neue Freundin Nici (31) sind gerade in Chris’ alter Heimat Kalifornien unterwegs und haben dabei auch seine Ex-Frau Magdalena Kelly getroffen. Doch bei einem Besuch soll es offenbar nicht bleiben.

Harmonischer Abend mit Ex und neuer Freundin

Und der Ex-Dschungelcamper scheint sich sichtlich wohl zwischen den beiden Blondinen zu fühlen. Da darf natürlich auch ein gemeinsames Erinnerungsfoto mit den beiden Frauen für Instagram nicht fehlen.

Chris und Magda waren fünf Jahre verheiratet, zogen gemeinsam in die USA. Doch das Glück war nicht von Dauer. 2019 ließen sie sich scheiden, verstehen sich aber nach wie vor gut. „Uns geht es gut damit. Wir haben uns im Guten getrennt und werden auch weiterhin füreinander da sein, wenn der ein oder andere mal Hilfe braucht. Es gab ja keinen Rosenkrieg“, so Töpperwien nach der Scheidung zur „Bild“.

Social-Media-Managerin Nicole eroberte Chris Herz im Sommer in Wien und dabei hatte sie keine Ahnung, wer vor ihr stand. Er war für sie nie der „Currywurstmann“ aus dem Fernsehen, sondern immer nur Chris.

Der "Currywurstmann kehrt in die USA zurück

Und wer weißm vielleicht sehen die drei sich in naher Zukunft sogar wieder öfter? Denn wie „Promiflash“ nach einer Fragerunde des 47-Jährigen berichtet, will der „Goodbye Deutschland“-Star gemeinsam mit seiner Freundin Nici in die USA zurückkehren. Dabei hatte er den Vereinigten Staaten erst letztes Jahr den Rücken gekehrt und war in die österreichische Hauptstadt Wien gezogen. Er hatte dort sogar ein Haus gekauft.

Also warum jetzt die Kehrtwende? „Weil man hier alles machen kann!“, erklärte Töppi. Wien sei ihm inzwischen zu langweilig geworden. Den Entschluss haben Chris und Nici offensichtlich schon vor einer ganzen Weile gefasst: „Die Entscheidung steht schon seit Ende Oktober. Haben es nur nicht erzählt.“ Da steht weiteren Treffen mit Magda ja bald nichts mehr im Wege. (jve)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel