Das will er für seine Kinder tun

Das will er für seine Kinder tun

04/18/2022

Prinz Harry (37) will "die Welt zu einem besseren Ort" für seine Kinder machen. Das sagte er Medienberichten zufolge bei den Invictus Games in Den Haag. Die Sportveranstaltung für kriegsversehrte Soldaten besucht der Herzog von Sussex gerade zusammen mit seiner Ehefrau, Herzogin Meghan (40). Prinz Harry ist Gründer und Schirmherr des Events.

Prinz Harry erklärte in Den Haag laut "Mail Online" angeblich auch, Menschen sollten "keine Kinder in die Welt setzen", wenn sie nicht bereit seien, diese für sie zu verbessern. Im Gespräch mit niederländischen Kinder-Reportern soll der Royal zudem gesagt haben, er wolle, dass seine beiden kleinen Kinder Archie (2) und Lilibet (zehn Monate) "in einer gerechteren Welt, einer sichereren Welt, einer gleichberechtigteren Welt" aufwachsen.

Der zweifache Vater fügte dem Bericht nach hinzu: "Es wird nicht einfach, aber ich werde niemals ruhen, bis ich als Elternteil zumindest versucht habe, die Welt zu einem besseren Ort für sie zu machen, denn es liegt in unserer Verantwortung, dass die Welt so ist, wie sie jetzt ist." Er wünsche sich, so Harry, "dass alle Kinder in einer friedlichen Welt aufwachsen können."

Meghan vermisst ihre Kinder

Harrys Ehefrau Meghan soll in Den Haag unterdessen verraten haben, wie sehr sie ihren Nachwuchs vermisst. Bei einem privaten Event für Kinder im Rahmen der Invictus Games hat sie einem Teilnehmer angeblich gesagt, sie wolle mit Kindern zusammen sein, da sie ihre eigenen vermisse, so "Mail Online".

Herzogin Meghans Besuch in Den Haag ist ihr erster offizieller Europa-Trip, seit sie mit Prinz Harry 2020 zurück in ihre Heimat nach Kalifornien gezogen ist. Zuvor waren die beiden als hochrangige Mitglieder der britischen Königsfamilie zurückgetreten. Im Mai 2018 hatten die ehemalige Schauspielerin und der Enkel von Queen Elizabeth II. (95) in England geheiratet. Ein Jahr darauf kam Archie zur Welt. Lilibet folgte im Juni 2021.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel