David Garrett: Traurige Beichte

David Garrett: Traurige Beichte

10/13/2020

"Sehnsucht hat man immer"

David Garrett größte Leidenschaft: die Musik.

Der Star-Geiger reist durch seinen Job viel durch die Welt und …

… ist auch oft einsam.

Lange haben die Fans nichts mehr von Star-Geiger David Garrett, 40, gehört. Jetzt hat er sich in einer Talkshow zurückgemeldet und ganz offen über seine Gefühle gesprochen.

David Garrett: Er ist verliebt

In der “NDR Talkshow” bekamen die Fans David Garrett endlich mal wieder zu sehen. Der Star-Geiger hat nicht nur über seine Musik gesprochen, sondern auch seine neue Liebe. David hielt sein Privatleben weitestgehend aus der Öffentlichkeit raus, ein paar Details konnten die Moderatoren dem Musiker aber dennoch entlocken:

Sie ist eine sehr, sehr tolle Frau, die ich vor knapp einem Jahr und zwei Monaten kennengelernt habe. (…) Sie ist eine wunderbare Frau, die ich kennengelernt habe, und mit der bin ich jetzt seit über einem Jahr zusammen, und es läuft wunderbar harmonisch.

David Garrett schlug in dem Interview aber auch ernste Töne an und hat über einsame Momente in seinem Leben gesprochen …

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

  • Auf diese Beauty-Produkte schwören die Influencer

  • Pampasgras: Hier bekommst du das Blogger-Must-have zum Schnäppchenpreis

  • Haare: Auf dieses Styling-Tool fahren die Influencer ab

David Garrett: Manchmal ist er einsam

Klar, David Garrett reist viel um die Welt, verbringt Nächte in Hotels und hat seine Liebsten nicht immer um sich. Einfach ist das offenbar nicht immer für den Geiger:

Sehnsucht hat man immer nach Hause. Nach der Familie, nach den Freunden (…) Manchmal natürlich, wenn man abends alleine ist, die Türe zumacht – und das ist man natürlich dann -, dann sind schon Gedanken, wo man sagt, ach ja, Gott, ich würde gerne doch vielleicht doch einen Flug nehmen, kurz nach Hause und meine Mutter kurz drücken. Aber geht nicht.

Heute gibt es aber auch die Möglichkeit, die Liebsten beispielsweise per FaceTime zu sehen. Zum Glück!

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel