Die Royals glaubten nicht, dass William und Kates Liebe hält

Die Royals glaubten nicht, dass William und Kates Liebe hält

06/08/2022

Ihre Liebe war stärker. Herzogin Kate (40) und Prinz William (39) sind seit über 15 Jahren ein Paar. Kennengelernt haben sie sich 2001 an der Universität in Schottland – 2004 trennten sich William und Kate. Zwei Jahre später fanden sie wieder zueinander – ein Jahr später folgte dann die nächste Trennung. Damals boten ihr viele Zeitungen eine Menge Geld an, um ihre Liebesgeschichte zu veröffentlichen. Die Herzogin lehnte alle Angebote ab, und sie und William wurden wieder ein Paar. Ein Insider berichtet: Anfangs glaubten die Royals nicht an William und Kates Liebe!

Laut The Sun behauptet ein Biograf, dass es anfangs seitens der Mitglieder der königlichen Familie wenig Erwartungen an die Beziehung der beiden gab: „Am Anfang hat niemand im Königshaus auch nur eine Sekunde damit gerechnet, dass die Universitätsromanze von Catherine und William nach ihrem Abschluss noch eine Weile andauern würde, wie die meisten College-Romanzen, die sich unter der intensiven Prüfung von Jobs und Geografie auflösen.“ In Bezug auf Kates Persönlichkeit fügte er hinzu, dass die Queen „beeindruckt war, dass sie William um seiner selbst willen bewunderte und liebte, nicht wegen seiner Titel.“

Während der Feierlichkeiten anlässlich des 70. Thronjubiläums sorgten die Kids der beiden für viele süße Momente. Prinz Louis (4) zum Beispiel zog bei der Militärparade Trooping the Colour und beim Konzert am Sonntag so einige Grimassen!


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel