Die Seer geben 2024 ihre Abschiedstournee

Die Seer geben 2024 ihre Abschiedstournee

08/04/2023

Die Seer, eine der erfolgreichsten Mundart-Bands Österreichs, wird 2024 nach 27 Jahren ihre Abschiedstour geben, hieß es am Freitag auf ihrer Website. „‚Alls hat sei Zeit‘, haben wir schon 1999 gesungen. Ziel war immer schon, den Abschied von der Bühne würdig und angemessen zu zelebrieren, zu einem Zeitpunkt, wo es uns gesundheitlich bestens geht und sich die Seer 100-prozentig präsentieren können. Dieser Zeitpunkt ist jetzt gekommen“, kündigten sie an.

Der Abschied sollte keine „halbe Geschichte“ sein und auch nicht sinngemäß „Wenn’s am schönsten is“ weil, schön sei es immer, wenn Beruf Berufung sein kann, fuhr die Band in ihrer Erklärung fort. Von Musikkassetten über CDs und Download bis hin zum Streaming, habe die Gruppe, die 1996 am Grundlsee im obersteirischen Salzkammergut ihren Ursprung hat, den Wandel der Zeit bereits miterlebt, aber „das Herz und die Leidenschaft für die Musik“ seien immer gleichgeblieben.

Man erinnere sich an legendäre Heim-Open-Air-Shows, wo bis zu 25.000 Besucherinnen und Besucher mit dabei waren: „Es waren unvergessliche Momente, die uns immer begleiten werden. Mit den Jahren haben sich viele Veränderungen ergeben. Das Heim-Open Air in der bekannten Form wurde mittlerweile durch ein Immobilienprojekt unmöglich gemacht. Auf der einstigen Festivalwiese stehen heute Chalets und Freizeitanlagen“, bedauern die Seer.

Ein „in Erfüllung gegangener Lebenstraum“ lasse sich nun nicht mit einem einmaligen Informationsschreiben abtun. Das Schlusskapitel von drei Jahrzehnten Bandgeschichte soll jedem und jeder die Gelegenheit geben, die Seer noch ein letztes Mal live erleben zu können. Darum plane man die Abschiedstour und bringe auch ein Doppel-Album namens „Ausklang“ auf den Markt.

Die Seer haben im Laufe ihrer Karriere 13 Nummer-Eins-Alben, Platin- und Gold-Auszeichnungen, Awards und Preise eingeheimst. Sie gaben zahlreiche Tourneen, spielten in Konzertsälen und auf großen Open Air-Bühnen. Zu den bekanntesten Liedern zählen „Wild’s Wossa“ und „Hoamatgfühl“. 2002 erschien das Album „Junischnee“, das sich insgesamt 112 Wochen in den österreichischen Charts hielt und mittlerweile dreimal Platin für 90.000 in Österreich verkaufte Alben erhielt. 2003 wurde der Band für „Junischnee“ der Amadeus Austrian Music Award in der Kategorie Gruppe Pop/Rock national verliehen. 2009 folgte der Amadeus Award in der Kategorie Schlager. Beim Amadeus Austrian Music Award 2016 wurden sie erneut in der Kategorie Schlager ausgezeichnet. Im März 2016 wurden sie mit dem Großen Josef-Krainer-Preis geehrt. In den kommenden Tagen und Wochen finden vor allem in Österreich eine Reihe von schon länger geplanten Konzerten statt.

( S E R V I C E – Details auf)

(APA)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel