Dominic West: Harmonisches Weihnachtsfoto mit Ehefrau und Kindern

Dominic West: Harmonisches Weihnachtsfoto mit Ehefrau und Kindern

12/23/2020

Die Affärengerüchte um Co-Star Lily James (31) scheinen vergessen zu sein: Der britische Schauspieler Dominic West (51, “Colette”) hat sich gemeinsam mit seiner Ehefrau Catherine FitzGerald (49) und den vier gemeinsamen Kindern für ein Familienfoto zusammengefunden. Der offizielle Instagram-Account von Glin Castle, dem irischen Familiensitz der FitzGeralds, postete das harmonische Bild, auf dem die Familienmitglieder im Garten des Anwesens posieren und sich mit gebührendem Abstand sogar an die Social-Distancing-Regel halten. Das Foto hat eine besondere Bedeutung.

” data-fcms-embed-type=”glomex” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (glomex). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Dominic West ist derzeit darum bemüht, ein harmonisches Bild seiner Familie nach außen zu tragen. Dem Schauspieler, der für ein BBC-Drama mit Lily James vor der Kamera stand, wurde eine Set-Affäre mit seiner Kollegin nachgesagt. Kurz nach dem Aufkommen der Gerüchte hatte West darauf reagiert: Er ließ der Presse Fotos zukommen, die den Schauspieler eng umschlungen mit seiner Ehefrau vor ihrem Haus in der englischen Grafschaft Wiltshire zeigen. “Unsere Ehe ist stark und wir sind auf jeden Fall noch zusammen”, verkündete das Paar und händigte ein Stück Papier mit dem Statement aus, beide hatten ihre Unterschrift daruntergesetzt.

Dominic West und die Landschaftsarchitektin Catherine FitzGerald sind seit 2010 verheiratet. Sie haben die Söhne Senan (12) und Francis (11) und die Töchter Dora (14) und Christabel (7). Dominic West hat zudem noch Tochter Martha West (22) aus einer früheren Beziehung.

.instagram-container { position: relative; padding-bottom: 100% !important; padding-top: 40px; height: 0; overflow: hidden; border: 1px solid var(–grey20); border-radius: 4px;}.instagram-container, .instagram-container iframe { max-width: 550px !important; }.instagram-container iframe { position: absolute; top: 0; left: 0; width: 100%; height: 100%; border: 0 !important; margin-top: 0 !important; } @media screen and (max-width: 1023px) { .artikeldetail .detail .artdetail .artdetail_text .instagram-container { padding-bottom: 150% !important;} }@media screen and (max-width: 767px) { .artikeldetail .detail .artdetail .artdetail_text .instagram-container { grid-column-start: 1;grid-column-end: -1;margin-left: 0;margin-right: 0;} .instagram-container, .instagram-container iframe { max-width: calc(100vw – 20px) !important; } }

” data-fcms-embed-type=”instagram” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (instagram). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel