DSDS-Shada kommt mit "betrunkener Spongebob"-Stimme weiter

DSDS-Shada kommt mit "betrunkener Spongebob"-Stimme weiter

01/10/2021

Eins ist sicher: Shada Ali hat das TV-Publikum und die DSDS-Jury sehr gut unterhalten. Die Fernsehzuschauer lernten den Kandidaten bereits in der ersten Folge der aktuellen Staffel kennen. Allerdings war, nachdem er “Chandelier” von Sia (45) performte, noch unklar, ob er in die nächste Runde kommen würde – er sollte noch einen zweiten Song singen. Dieser Auftritt wurde nun in der zweiten Episode am vergangenen Samstagabend gezeigt. Die große Frage: Konnte der Weiblinger die Jury mit der zweiten Kostprobe seines Gesangstalents von sich überzeugen?

“So schräg hat noch nie einer gesungen, ich schwöre es dir. Also du hast ganz neue Meilensteine gesetzt”, lautet Dieter Bohlens (66) Urteil, nachdem Shada “Baby One More Time” von Britney Spears (39) zum Besten gab. Trotzdem sei der Poptitan von seiner Performance begeistert gewesen, da er einen der “auffälligsten Auftritte” abgeliefert hatte, die Dieter in seinen 18 DSDS-Jahren erlebt habe – und so gibt der Chefjuror ihm ein Ja. Auch Mike Singer (20) findet, dass Shada “unterhaltsam” war. “Deine Stimme hat mich ein bisschen an Spongebob erinnert, aber an einen betrunkenen Spongebob”, teilt der “Karma”-Hitmacher mit. Obwohl er findet, dass der 23-Jährige “nicht gut gesungen” hatte, gibt der Musiker ihm auch ein Ja.

Lediglich Michael Wendler (48) und Maite Kelly (41) sind von Shadas Stimme nicht angetan. Aber da der Kandidat im Vorfeld Mike als Joker ausgewählt hatte, falls es zu einem Stechen kommen sollte, schafft er es tatsächlich in den Recall. Doch so richtig scheint er sich nicht über seinen gelben Zettel nicht zu freuen, da er lediglich ein: “Ja ich bin weiter” herausbringt und freudlos von der DSDS-Bühne abgeht.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel