Edoardo Mapelli Mozzi + Prinzessin Beatrice: Sie ist Vollzeit-"Stiefmutter" für seinen Sohn

Edoardo Mapelli Mozzi + Prinzessin Beatrice: Sie ist Vollzeit-"Stiefmutter" für seinen Sohn

08/12/2019

Prinzessin Beatrice, 31, ist noch nicht mit Edoardo Mapelli Mozzi, 35, verheiratet und schon hat sie die Mutterrolle für seinen Sohn Christopher Woolf genannt „Wolfie“, zwei, übernommen – und es scheint ihr sogar Spaß zu machen. Die älteste Tochter von Prinz Andrew, 59, und Sarah Ferguson, 59, sei ein Naturtalent, heißt es aus Insiderkreisen gegenüber der „Daily Mail“. Edoardo ist erst kürzlich bei der Royal eingezogen. Da seine Ex-Verlobte Dara Huang, 37, Mutter seines Sohnes, aktuell im Ausland arbeite, kümmere sich Beatrice um den Kleinen.

Royale Looks

Der Style der Windsor-Ladys




Edoardos Ex ist begeistert von Prinzessin Beatrices Stiefmutter-Qualitäten

Die Architektin Dara soll von dem Arrangement offenbar begeistert sein, berichtet der „Express“. So soll sie es zumindest Beatrices Schwester Eugenie, 29, bei einer Party vermittelt haben. Kein böses Blut offenbar zwischen der 31-Jährigen und ihrer Vorgängerin. Ein Segen für den süßen Wolfie und natürlich auch für seine Mutter, die sich beruflich offenbar häufiger im Ausland aufhält und den Zweijährigen bei ihrem Ex-Verlobten Edoardo in Obhut gibt.  

Buchmacher wetten auf baldige Verlobung

Zwischen der Prinzessin von York und dem millionenschweren Immobilienberater wird es also immer ernster. Gemeinsame Wohnung, gemeinsame Sorge um seinen Sohn. Nun fehlt noch die von den Briten lang ersehnte Verlobung. In der vergangenen Woche feierte Beatrice ihren 31. Geburtstag (8. August). Ein Anlass für die Buchmacher, Wetter auf die baldige Verkündung einer bevorstehenden Hochzeit zwischen dem verliebten Paar auszusetzen. 

Edoardos Hintergrund könnte problematisch werden

Allerdings könnte eine Hochzeit der beiden nicht so extravagant ausfallen wie die ihrer Schwester Eugenie mit Jack Brooksbank, 33, hört man es im Königreich munkeln. Grund sei eben der private Hintergrund des Briten mit italienischen Wurzeln. Die königliche Expertin Angela Mollard erklärte in dem Podcast „Royals“, dass Edoardos Vaterschaft als ein Hindernis für eine traditionelle königliche Hochzeit angesehen werden könnte. Dennoch sei es durchaus möglich, dass das Königshaus ihnen wohl gesonnen sei und dem Paar trotz aller Ressentiments eine traditionelle Hochzeit nicht untersagen würde.  Dann wäre Beatrices Glück wirklich perfekt.

Verwendete Quellen: Daily Mail, Express

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel