Ehemaliger AC/DC-Bassist Paul Matters ist gestorben

Ehemaliger AC/DC-Bassist Paul Matters ist gestorben

10/16/2020

Die Fangemeinde von AC/DC trauert um den ehemaligen Bassisten Paul Matters. Der Musiker lebte zuletzt zurückgezogen, viel ist über ihn nicht bekannt. 

Band-Biograf bestätigt Todesfall 

Die australische Kultband AC/DC trauert jetzt um das ehemalige Mitglied. Ihr Ex-Bassist ist am Mittwoch, den 14. Oktober, verstorben. Das bestätigte unter anderem der Band-Biograf Jesse Fink auf seinem Twitter-Account. Er zeigt auch eines der seltenen Bilder von Matters. 

Sowohl die Todesursache als auch das genaue Alter des Künstlers sind unbekannt. Freund und Musikerkollege Rod Wescombe schrieb auf Facebook, er sei schockiert und traurig über den Tod von Matters. Außerdem veröffentlichte er zwei Bilder des Verstorbenen. Dazu erklärt er: “Ich erinnere mich, dass er mich zum Lachen bringen konnte, wenn er wollte.” 

Shocked and sad to hear of the passing of Paul Matters.I first met Paul in 1973 when he was playing bass in "Armageddon…

Musikalische Differenzen führten zur Trennung 

Matters stieß nur wenige Monate nach dem Debütalbum “High Voltage” zur Band AC/DC dazu und spielte mit den restlichen Mitgliedern, allen voran den Brüdern Malcolm (1953-2017) und dem heute 65-jährigen Angus Young einige Live-Konzerte in deren Heimat Australien.

  • Schon gehört?: Singt Nena jetzt Verschörungstheorien?
  • Bill Kaulitz: ”Das kann für einen privat auch mal scheiße sein”
  • “Niemand ist unersetzlich” : Jürgen Drews denkt über Karriere-Ende nach

Der Sänger Scott soll Matters aber nur wenige Wochen nach der Tour aus der Band geschmissen haben. Es habe “musikalische Differenzen” gegeben, hieß es damals. Er wurde von dem heute 64-jährigen Mark Evans ersetzt, der seinerzeit nur zwei Jahre Teil von AC/DC blieb.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel