Ekaterina Leonova strahlt: Sie hat ihre unbefristete Aufenthaltsgenehmigung

Ekaterina Leonova strahlt: Sie hat ihre unbefristete Aufenthaltsgenehmigung

08/05/2022
  • Nach 15 Jahren hat Ekaterina Leonova einen besonderen Grund zu feiern.
  • Sie hat ihre unbefristete Aufenthaltsgenehmigung erhalten.
  • Auf Instagram posiert sie stolz mit ihrem Ausweis.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Ekaterina Leonova hat ihren Instagram-Followern eine frohe Botschaft überbracht. „Nach 15 langen Jahren halte ich in meinen Händen die unbefristete Aufenthaltsgenehmigung (eine Niederlassungserlaubnis). Ihr könnt euch wahrscheinlich nicht vorstellen, wie ich mich gerade freue“, schrieb die russische „Let’s Dance“-Profitänzerin zu mehreren Bildern, auf denen sie strahlend mit ihrem Ausweisdokument posiert.

Sätze wie „Ekat steht kurz vor der Abschiebung“ oder „Ekat sucht dringend einen Job, um nicht abgeschoben zu werden“ seien zukünftig nicht mehr Teil ihres Lebens. Mit einem lachenden Emoji fügt sie zudem den hoffentlich schnell vergessenen Satz „Ekat wird bald heiraten, weil sie in Deutschland bleiben will“ hinzu.

Andreas Gabalier schwärmt von "Let's Dance"-Tänzerin, die reagiert prompt

Glückwünsche von „Let’s Dance“-Stars

Ab jetzt gelte für die 35-Jährige nur noch das Motto: „Wenn Ekat arbeitet, dann weil der Job ihr Spaß macht. Wenn Ekat heiratet, dann weil sie ihren Ehepartner liebt. Und wenn Ekat nach Russland fliegt, dann weil sie ihre Familie besuchen will.“ Den Meilenstein werde sie groß feiern und sie wolle sich bei allen bedanken, „die mich auf diesem langen Weg immer begleitet und unterstützt haben“, schrieb sie zum Schluss und erklärte abschließend ihren Fans, dass die erhaltene Niederlassungserlaubnis nicht mit dem Wechsel der Staatsbürgerschaft gleichzusetzen sei.

Ekaterina Leonova begeistert mit freizügigem Bikini-Foto

Viele Follower freuten sich für den Tanzprofi. Unter anderem gratulierten „Let’s Dance“-Kollegen wie Moderatorin Victoria Swarovski, Jurorin Motsi Mabuse oder Tänzerin Isabel Edvardsson Leonova unter dem Posting. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Krieg in der Ukraine: Russin Ekaterina Leonova wehrt sich gegen Hassnachrichten

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel