Erschreckende Diagnose: Baulöwe Richard "Mörtel" Lugner hat Hautkrebs

Erschreckende Diagnose: Baulöwe Richard "Mörtel" Lugner hat Hautkrebs

03/19/2021
  • Sorge um Wiener Promi: Richard “Mörtel” Lugner leidet an Hautkrebs.
  • Die Erkrankung wurde entdeckt, als er sich Botox spritzen lassen wollte.
  • Er wird noch am kommenden Wochenende operiert.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Für Richard “Mörtel” Lugner gab es beim letzten Arztbesuch eine böse Überraschung. Eigentlich wollte der 88-Jährige sich nur mit Botox behandeln lassen, da wurde ein auffälliger brauner Fleck auf Lugners Stirn entdeckt. Es wurde sogleich eine Gewebeprobe entnommen und zur Untersuchung geschickt.

Richard Lugner leidet an weißem Hautkrebs

“Bei der Untersuchung der (…) eingesandten Gewebeprobe von meiner Stirn wurde festgestellt, dass es sich um Basaliom-Krebs handelt”, offenbart Lugner im Interview mit der “Kronen Zeitung”. Weiter erklärt der Baulöwe: “Dieser Krebs ist stationär und bildet nur selten Metastasen und wird im Laufe der Zeit immer größer.”

Ein Basaliom ist ein Tumor und die häufigste Form des weißen Hautkrebs. Er ist zwar nicht so gefährlich wie schwarzer Hautkrebs, wächst jedoch unbehandelt immer weiter. Dabei kann er Knorpel und Knochen zerstören.

Mörtel: “Des is ned so schlimm”

Am kommenden Samstag wird ihm das Basaliom “herausoperiert”. Es ist nicht das erste Mal, dass sich bei Lugner ein Krebsverdacht bestätigt. Auf einem Malediven-Urlaub vor knapp einem Jahr bekam Mörtel die Diagnose Hautkrebs, als sich nach einem Sturz eine Beule an seinem Ellenbogen bildete.

Der österreichische Promi, der für seine denkwürdige Auftritte auf dem Wiener Opernball bekannt ist, sieht es dennoch gelassen. “Dieses Loch [über meiner Augenbraue] wird immer ein wenig größer”, wird der Baulöwe von “Heute” zitiert. Mörtel beruhigt seine Fans mit den Worten: “Des is ned so schlimm.” © 1&1 Mail & Media/ContentFleet

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel