Erster Bachelorette-Exit: Kandidat Adriano rastet völlig aus

Erster Bachelorette-Exit: Kandidat Adriano rastet völlig aus

10/14/2020

Heute lief die erste Folge der siebten Staffel des beliebten RTL-Dating-Formats Die Bachelorette mit Melissa als Rosenverteilerin. Insgesamt zwanzig prächtige Prachtkerle konnten dabei die 25-Jährige beeindrucken und bekunden, wie sehr sie sich nach der großen Liebe sehnen. Nach dem Einzug der Jungs hatte Melissa dann die sprichwörtliche Qual der Wahl, denn sie musste einen der Kandidaten gleich wieder nach Hause schicken. Am Ende traf es Adriano Pellerito (35) – und der wurde daraufhin richtig wütend.

Die letzte Rose an diesem Abend bekam Leander Sacher (22). Als dieser aufgerufen wurde, schien Adriano, zumindest wenn man nach seinem Gesichtsausdruck urteilt, noch nicht verstanden zu haben, was das für ihn als Letzten bedeutet. “Dann würde ich mich gerne noch von Adriano verabschieden”, bat Melissa den Verschmähten nach vorne, nachdem Leander seinen Platz wieder eingenommen hatte. Adrianos Antwort daraufhin fiel sehr herablassend aus: “Ciao, ciao, auf keinen Fall! Wo lebt die?” Dabei fasste er sich noch mit einer expliziten Fingergeste an den Kopf, um der Bachelorette zu vermitteln, dass sie in seinen Augen nicht alle Sinne beisammen habe.

Dann ging es richtig los: Adriano stapfte von der Kandidaten-Tribüne, stürmte die Treppe hoch und riss sich wütend das Mikrofon vom Körper. Die anderen Kandidaten wirkten im ersten Moment entsetzt, Melissa fehlten die Worte – es entstand eine unangenehme Pause des Schweigens. Bis die Rosen-Lady peinlich berührt auf Schwäbisch sagte: “Da kannscht nix mache.”

Alle Episoden von “Die Bachelorette” bei TVNOW.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel